Dominikanische Republik initiiert COVID-19-Massenimpfplan

Die Regierung der Dominikanischen Republik hatte im vergangenen Herbst den Ankauf von 21 Millionen Impfdosen in Auftrag gegeben. Mit Ankunft von über 110 Kilogramm Impfstoff am 15. Februar startete die Regierung nun den Drei-Phasen-Plan „Vacúnate RD" („Lass dich impfen“). Bis Ende 2021 sollen 70 Prozent der dominikanischen Bevölkerung über 18 Jahren (7,8 Millionen Menschen) geimpft sein, um auch die Tourismusindustrie im Lande wieder zu stärken.

Massenimpfplan soll bis Ende 2021 für unbeschwerte Urlaubserlebnisse sorgen


"Die Impfung gegen das Coronavirus in der Dominikanischen Republik wird einen sofortigen positiven Effekt auf die Tourismusindustrie haben. Mit dem Fortschreiten der Impfungen werden wir einen signifikanten Rückgang der Infektionen und Krankenhausaufenthalte erleben – folglich werden die Einschränkungen der touristischen Aktivitäten gelockert und ein wichtiger Beitrag zum Wirtschaftswachstum geleistet. Darüber hinaus wird mit dem Erreichen der kollektiven Immunität, der Herdenimmunität, das Vertrauen der internationalen Besucher in unser Land gestärkt und unsere Position als sicherstes Reiseziel in der Karibik gefestigt", sagte der dominikanische Tourismusminister David Collado.

Die Umsetzung der bereits im Sommer eingeführten, umfangreichen und international zertifizierten Gesundheitsprotokolle sorgte auch während der Covid-19-Pandemie dafür, dass der Inselstaat in den vergangenen Monaten seinen Status als sicheres und gut besuchtes Fernziel für europäische Reisende bewahren konnte und die wachsende Flugnachfrage durch stetig erweiterte Verbindungen bedient wird. Verschiedene internationale Organisationen haben die Reaktionsfähigkeit des Landes und die verantwortungsvolle Reaktivierung des Tourismus unter den strengen Sicherheitsprotokollen gelobt, die die Gesundheit von Besuchern und Einheimischen schützen. Darüber hinaus profitieren alle internationalen Touristen, die mit dem Flugzeug anreisen und in einem Hotel übernachten, noch bis zum 31. März 2021 von einer kostenlosen Covid-19-Versicherung, die sämtliche Arten von Notfällen abdeckt, einschließlich einer möglichen COVID-19-Infektion.

Alle Fragen zu den aktuellen Einreisebestimmungen sowie die Covid-19-Situation vor Ort beantwortet das Dominican Republic Travel Resource Center unter www.drtravelcenter.com.

Weitere Informationen zur Dominikanischen Republik erhalten Sie auf www.GoDominicanRepublic.com/de oder auf Facebook (@Dominikanische.Republik.TouristBoard) und Instagram (@godomrepde) sowie unter den Hashtags #godomrep und #dominikanischerepublik.

Über Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist das zweitgrößte und das vielfältigste Land der Karibik: Auf einer Fläche von 49.967 Quadratkilometern liegt es im östlichen Teil der Insel Hispaniola. Der Atlantische Ozean im Norden und das Karibische Meer im Süden prägen die abwechslungsreiche Landschaft mit dichtem Regenwald, fruchtbaren Hügeln und steppenähnlichen Regionen. Mit bis zu 3.175 Metern (Pico Duarte) zählen die Berge im Landesinneren zu den höchsten der Karibik. Dieser Abwechslungsreichtum sowie die 1.609 Kilometer lange Küstenlinie mit mehr als 200 Stränden und ganzjährig warmen Temperaturen locken jährlich fast sechseinhalb Millionen Gäste aus aller Welt an. Besucher erwartet eine allgegenwärtige Geschichte mit historischen Sehenswürdigkeiten, ein gelebtes kulturelles Erbe aus Kunsthandwerk, Kulinarik, Musik und Tanz sowie eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dominikanische Republik
Hochstraße 54
60313 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 91397878
Telefax: +49 (69) 283430
http://www.godominicanrepublic.com/

Ansprechpartner:
Sophia Rossmanith
noble kommunikation
Telefon: +49 (6102) 36660
Fax: +49 (6102) 366611
E-Mail: dominikanischerepublik@noblekom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel