Hessen gewinnt doppelt bei der Deutschen Fernsehlotterie

Beide Hauptgewinne der aktuellen Gewinnzahlenbekanntgabe gehen nach Hessen. Über jeweils 703.104 Euro können sich eine Gewinnerin aus dem Main-Kinzig-Kreis und ein Gewinner aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg freuen

Für eine Mitspielerin und einen Mitspieler der Deutschen Fernsehlotterie aus Hessen sind vergangene Woche nicht nur die Temperaturen, sondern auch der Kontostand gestiegen: Als am vergangenen Sonntag um 17.59 im Ersten die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie bekannt gegeben wurden, war für beide klar: Ihr großes Los wurde gezogen. Die Mitspielerin aus dem Main-Kinzig-Kreis und der Mitspieler aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg teilen sich den ersten Rang in der Hauptziehung und können sich über jeweils 703.104 Euro freuen. Beide Gewinne wurden jeweils mit einem Jahres-LOS erzielt. Gestern hat zudem in der Prämienziehung ein Mitspieler aus dem niedersächsischen Landkreis Harburg mit einem MEGA-LOS 100.000 Euro im zweiten Rang der Prämienziehung gewonnen.


Präsentiert werden die Gewinnzahlen von Projekten der Soziallotterie, die dank des Einsatzes der Mitspielerinnen und Mitspieler gefördert werden können. Am gestrigen Sonntag präsentierte das thüringische mobile Seniorenbüro Tanna-Gefell-Hirschberg seine Arbeit. Das mit 116.000 Euro geförderte mobile Seniorenbüro will Seniorinnen und Senioren unterstützen, Familien stärken und Engagement fördern.

„Wir gratulieren herzlich zu diesen großen Gewinnen in Hessen! Gleichermaßen danken wir allen, die mit ihrem Los soziale Projekte in ganz Deutschland unterstützen und so einen wichtigen Beitrag für mehr Solidarität und Hilfsbereitschaft in unserem Land leisten“,  so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. Im Jahr 2020 gab es insgesamt 814.797 Gewinnerinnen und Gewinner bei der Deutschen Fernsehlotterie, darunter 83 hohe Geldgewinne von 100.000 Euro und mehr. Insgesamt wurden 2020 durchschnittlich über 4,7 Millionen Euro monatlich als Gewinn ausgeschüttet.

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die Soziallotterie über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.600 Projekte fördern. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE gemeinnützige Gesellschaft mbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg
Telefon: +49 (40) 414104-38
Telefax: +49 (40) 414104-14
http://www.fernsehlotterie.de

Ansprechpartner:
Daniel Kroll
Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +494041410438
Fax: 040 / 41 41 04 – 14
E-Mail: d.kroll@fernsehlotterie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel