Neue OTA/ATA-Schule

Die Akademie der Universitätsklinikum Mannheim GmbH erweitert ihr Portfolio um zwei weitere Ausbildungsberufe. Ab 1. April bietet sie die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz (OTA) an, ab 1. Oktober zusätzlich auch die Ausbildung zur Anästhesietechnischen Assistenz (ATA). „Mit den beiden neuen Ausbildungsgängen begegnen wir dem hohen Bedarf an qualifizierten Fachkräften für die operativen und anästhesiologischen Fachbereiche am Universitätsklinikum und natürlich auch bei unseren regionalen Kooperationspartnern“, sagt Professor Dr. med. Marcus Hoffmann, Direktor der Akademie der Universitätsklinikum Mannheim GmbH.

Schulgründung in Rekordzeit


Voraussetzung für den Start der beiden Ausbildungsgänge war die Neugründung einer OTA/ATA-Schule. Die Zulassung dafür hat die Akademie von der Deutschen Krankenhaus-gesellschaft (DKG) in Rekordzeit erhalten. Somit kann die Akademie bereits ab April die dreijährige Ausbildung mit entsprechender Ausbildungsvergütung anbieten – deutlich vor dem Inkrafttreten des Bundesgesetzes zur Neuregelung der Ausbildung für die beiden medizinischen Assistenzberufe. Das kommt auch bei den Bewerbern gut an. Die Nachfrage nach den begehrten Ausbildungsplätzen ist groß. „Schon jetzt sind alle Ausbildungsplätze für den Ausbildungsbeginn im Frühjahr vergeben“, so Amir Muhic, Leiter der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Akademie. Die zukünftigen OTA und ATA werden während der dreijährigen Ausbildung theoretischen sowie fachpraktischen Unterricht an der Akademie erhalten und ihre Praxiseinsätze in der Uniklinik oder bei regionalen Kooperationspartnern absolvieren. Nach der Ausbildung arbeiten sie in ihrem dann staatlich anerkannten Beruf im interprofessionellen Team der operativen und anästhesiologischen Bereiche von Kliniken und ambulanten Einrichtungen, um Patienten verantwortungsvoll und kompetent vor, während und nach operativen Eingriffen zu betreuen.

Die Akademie der Universitätsklinikum Mannheim GmbH ist eine der größten Ausbildungsstätten für den Gesundheitsbereich in der Region. Aktuell werden acht Ausbildungsgänge, sechs Weiterbildungskurse und in Kooperation mit Hochschul-Partnern sieben Studiengänge angeboten. Die Inhalte der Ausbildung orientieren sich an den hohen Standards einer universitären und menschlichen Patientenversorgung. Gleichzeitig wird großer Wert auf eine moderne Lehre in den neuen, hervorragend ausgestatteten Räumlichkeiten der Akademie gelegt. Den angehenden und bereits im Beruf tätigen Fachkräften am Universitätsklinikum Mannheim werden exzellente Berufsperspektiven und vielfältige Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten durch die Angebote der Strategischen Personalentwicklung an der Akademie geboten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universitätsklinikum Mannheim GmbH
Theodor-Kutzer-Ufer 1 – 3
68135 Mannheim
Telefon: +49 (621) 383-0
Telefax: +49 (621) 383-2705
http://www.umm.de

Ansprechpartner:
Dirk Schuhmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (621) 383-3549
Fax: +49 (621) 383-2195
E-Mail: dirk.schuhmann@umm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel