Wendig und leicht durchs Blech

  • Akku-Schere und -Nibbler von Metabo mit Gehäuseteilen aus Polyamid 6 von LANXESS
  • Hochwertiges, stabiles Material
  • Geringe Wanddicken mit hochgefülltem Compound
  • Gute Oberflächenqualität

Handwerker wissen leichte, leistungsstarke und präzise zu handhabende Elektrowerkzeuge sehr zu schätzen. Maßgeschneiderte Hochleistungskunststoffe sind zur Herstellung solcher Werkzeuge das Material der Wahl. Das zeigt das Beispiel der Akku-Blechschere SCV 18 LTX BL 1.6 und des Akku-Nibblers NIV 18 LTX BL 1.6 von Metabo. Mit diesen Geräten hat der Nürtinger Hersteller von Profi-Elektrowerkzeugen sein Sortiment an Akku-betriebenen Schneidwerkzeugen erweitert. „Die Gehäuseschalen und die Ober- und Unterschalen der Akkus beider Werkzeuge bestehen aus unseren Polyamid 6-Werkstoffen der Marke Durethan. Mit diesen Spritzguss-Compounds lassen sich die komplexen, kompakten und hochfunktionalen Gehäuseteile so fertigen, dass sie wenig wiegen, dem rauen Arbeitsalltag standhalten und zugleich dem Auge etwas bieten“, erklärt Bernhard Stoll, bei LANXESS Experte für den Einsatz von Kunststoffen in Elektro- und Elektronikkomponenten.

Gewichtsersparnis für mehr Akkuzellen


So besteht beispielsweise die schwarze Oberschale der 18-Volt-Akkus aus Durethan BKV50H2.0EF, einem fließoptimierten Polyamid 6 mit 50 Gewichtsprozent Glasfasergehalt. „Für unser hochverstärktes Material sprach, dass dank der guten Fließfähigkeit sehr dünne Wanddicken umsetzbar sind und zugleich trotz des hohen Glasfasergehalts exzellente Oberflächenqualitäten resultieren. Außerdem bleiben die hochwertigen mechanischen Eigenschaften des Compounds – wie die Steifigkeit und Festigkeit – von Feuchte weitgehend unbeeinflusst“, so Stoll. Die hohe Steifigkeit des Materials erschließt zudem durch die geringen Wanddicken beträchtliche Gewichtseinsparungen. Darüber hinaus profitiert die Handlichkeit und Balance der Geräte von der Gewichtsersparnis.

Grün und leuchtend Rot

Die Unterschale der Akkus wird aus Durethan BKV30Q spritzgegossen. Für die Materialauswahl war neben den mechanischen Eigenschaften dieses Standard-Compounds vor allem entscheidend, dass es sich gut in Rot einfärben lässt, wirtschaftlich zu verarbeiten ist und eine hohe Oberflächenqualität ergibt. Dagegen bestehen die schlanken und griffigen Halbschalen der Gerätegehäuse aus dem schlagzäh modifizierten Durethan BKV130CS. Auch dieses Copolyamid 6 ergibt trotz der 30-prozentigen Glasfaserverstärkung makellose Oberflächen. Sie sind in der Metabo-Hausfarbe grün eingefärbt, was zusammen mit dem kräftigen Rot der Akku-Unterschale den farblichen Markenauftritt des Werkzeugherstellers unterstreicht. Wie die beiden anderen Werkstoffe zeichnet sich das Compound durch eine hohe Zähigkeit über einen breiten Temperaturbereich aus. Stoll: „Dadurch sind die Gehäuse unempfindlich gegen Stöße und Erschütterungen, was auch typische Falltests für solche Werkzeuge bestätigt haben.“

Sowohl Akku-Schere als auch Akku-Nibbler erleichtern tägliche Arbeiten – sei es auf dem Dach oder an der Fassade, im Sanitär- und Heizungsbereich, in der Lüftungs- und Klimatechnik oder im Behälterbau. Ein Bauspengler zum Beispiel kann mit diesen Geräten das Blech für Kamineinfassungen vor Ort anpassen. Dabei ist die Akku-Blechschere SCV 18 LTX BL 1.6 für das Schneiden von flachen Blechen und der Akku-Nibbler NIV 18 LTX BL 1.6 für die Bearbeitung von Well- und Trapezblech die richtige Wahl. Die Schnitte erfolgen ohne Funkenflug und Hitzeeinwirkung. Sie verformen weder das Material, noch wird der Lack oder die Beschichtung beschädigt.

Nähere Informationen zu den neuen Schneidegeräten stehen unter www.metabo.de bereit. Details zu Produkten, Entwicklungen, Technologien und Serviceleistungen aus der Durethan-Reihe sind unter www.durethan.de und www.hiant.de zu finden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

Über die LANXESS Deutschland GmbH

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2019 einen Umsatz von 6,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 14.400 Mitarbeiter in 33 Ländern beschäftigt. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Additiven, Spezialchemikalien und Kunststoffen. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und Europe) und FTSE4Good.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANXESS Deutschland GmbH
Kennedyplatz 1
50569 Köln
Telefon: +49 (221) 8885-0
Telefax: +49 (214) 30-31769
http://www.LANXESS.com

Ansprechpartner:
Michael Fahrig
Presse
Telefon: +49 (221) 8885-5041
E-Mail: michael.fahrig@lanxess.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel