Sacred Patch®: BASF präsentiert neuen Hautpflege-Wirkstoff für ein verbessertes emotionales Wohlbefinden

  • Inspiriert von alten japanischen Schönheitsritualen erschließen BASF-Forscher das Potential von Sacran aus der Alge Suizenji nori.
  • Sacred Patch® zeigthervorragende feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, beruhigt empfindliche Haut und trägt zur Freisetzung des Wellness-Mediators Oxytocin bei.
  • Das auf der MicroPatch®-Technologie basierende Produkt verbessert bereits unmittelbar nach der Anwendung das emotionale Befinden.

In einer zunehmend hektischen Welt steht für viele Verbraucher die Förderung der psychischen Gesundheit an oberster Stelle. Mit ihrem innovativen Wirkstoff Sacred Patch® hilft BASF Kosmetikherstellern, wirksame Hautpflegeprodukte zu entwickeln, die sowohl das emotionale Wohlbefinden steigern können als auch den Anzeichen von empfindlicher Haut entgegenwirken. Sacred Patch basiert auf der MicroPatch®-Technologie von BASF, welche nun die ganze Kraft des wertvollen Algenextrakts Sacran für die Kosmetik erschließt. Das Produkt wirkt auf dreierlei Weise: Es steigert sofort und spürbar das eigene Wohlbefinden direkt nach dem Auftragen auf die Haut, hilft, empfindliche Hautstellen zu beruhigen und spendet intensiv Feuchtigkeit. Der Wirkstoff ist gemäß ISO-Norm 16128 zu 99,2 Prozent natürlichen Ursprungs.

Intelligente Patch-Technologie für Schönheit von Innen


Sacran, ein Polysaccharid, das aus der japanischen Mikroalge Aphanothece sacrum gewonnen wird, ist schon seit langem für seine beruhigende Wirkung bekannt. BASF-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass es zusätzlich dazu beiträgt, die Ausschüttung des Neuropeptids und Wohlfühlmediators Oxytocin zu stimulieren. Um sich diese außergewöhnliche Eigenschaft zunutze zu machen, wurde Sacran in ein MicroPatch integriert. Dieses 3D-Mikrogewebe besteht aus den natürlichen Bio-Polysacchariden Pullulan, Alginat und Hyaluronsäure, und wurde zur Herstellung von Sacred Patch um Sacran ergänzt.

Ex vivo konnten die Wissenschaftler zeigen, dass Sacred Patch die Freisetzung von Oxytocin in Biopsien menschlicher Haut um bis zu 40 Prozent anregt. Umfassende in-vivo-Tests bestätigten die positive Wirkung des molekularen Patchs auf das Wohlbefinden unmittelbar nach dem Auftragen: 93 Prozent der Probanden assoziierten die Anwendung von Sacred Patch mit Zärtlichkeit, 90 Prozent mit Freude und Glück, und 61 Prozent mit Begehren.

Beruhigt empfindliche Haut

Empfindliche Haut ist eine Überreaktion auf äußere Reize. Auslöser dafür können bestimmte Stoffe oder Mikroorganismen sein. Dringen diese in die Haut ein, setzen Epidermiszellen Entzündungsbotenstoffe wie Interleukin-8 frei. In einem in-vitro-Test an menschlichen Keratinozyten, die mit dem reizauslösenden Pathogen Staphylococcus aureus inkubiert waren, reduzierte Sacred Patch die Ausschüttung von IL-8 im Vergleich zu einer unbehandelten Kontrollprobe signifikant um 93 Prozent. Damit kann der Wirkstoff nachweislich zu einer Beruhigung gereizter Haut beitragen.

Sofortige und intensive Feuchtigkeitszufuhr

Störungen der Barriere lassen die Haut austrocknen, was eine Vielzahl weiterer unerwünschter Hauterscheinungen wie Spannungsgefühle, feine Linien und Falten sowie matte und schuppige Haut zur Folge haben kann. Das MicroPatch-Produkt von BASF bildet einen schützenden und beruhigenden Film auf empfindlicher Haut und reduziert so den Feuchtigkeitsverlust. Darüber hinaus verfügt das im MicroPatch eingewobene Sacran über herausragende wasserbindende Eigenschaften. Es unterstützt daher die Aufrechterhaltung der natürlichen Hautfeuchtigkeit. In ex-vivo-Tests an Biopsien menschlicher Haut hat Sacred Patch bewiesen, dass es die oberen Schichten der Epidermis sofort mit Feuchtigkeit versorgt und diese nach dem Auftragen für mindestens weitere sechs Stunden anhält. Das bestätigen auch klinische Tests: Studienteilnehmer bewerteten die feuchtigkeitsspendende und beruhigende Wirkung einer Emulsion, die 2 Prozent Sacred Patch enthielt, acht Stunden nach der ersten Auftragung und am Ende einer zweiwöchigen Anwendung mit mindestens vier von fünf Punkten.

In der MicroPatch-Technologie hat das Unternehmen sein umfassendes Know-how auf den Gebieten der biologischen Makromoleküle und kontrollierten Wirkstofffreisetzung zusammengeführt. Die Technologie ist Basis für eine Reihe von Produkten in BASFs Wirkstoff-Portfolio, darunter PatcH2O™, das Haut und Kopfhaut schnell und langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt, MicroPatch® Caffeine, das dazu beitragen kann, Cellulite und Augenringe zu mildern, sowie das feuchtigkeitsspendende MicroPatch® Serine. BASF plant, ihre Produktpalette basierend auf der MicroPatch-Technologie in Zukunft noch weiter auszubauen.

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind ein führender Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com

Über die BASF Personal Care and Nutrition GmbH

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BASF Personal Care and Nutrition GmbH
Rheinpromenade 1
40789 Monheim am Rhein
Telefon: +49 (2173) 4995-0
Telefax: +49 (2173) 4995-500
http://www.monheim.basf.de

Ansprechpartner:
Annika Müller
Communications Manager
Telefon: +49 (2173) 4995-446
E-Mail: annika.mueller@basf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel