Nachhaltig mobil im Ammerland

Als erstes Mitglied der Metropolregion Nordwest bringt der Landkreis Ammerland ein von der Lastenradinitiative Metropolregion Nordwest gefördertes E-Lastenrad auf die Straßen. Ab heute stellt der Landkreis das frisch erworbene E-Lastenrad Unternehmen und Gewerbetreibenden zeitlich befristet kostenlos zur Verfügung, um dessen unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten zu erproben und so mittelfristig Liefer- und PKW-Fahrten umweltfreundlich zu ersetzen. „Wir freuen uns sehr, mit unserer Initiative mögliche Nutzungsbereiche für E-Lastenräder ganz praktisch und handfest aufzuzeigen“, so Dr. Anna Meincke, die Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest. „Mit wenigen lokalen Ausnahmen sind E-Lastenräder bisher in der Metropolregion noch wenig etabliert. Mit der Lastenradinitiative unterstützen wir unsere Mitglieder dabei, den unterschiedlichen Akteuren vor Ort diese konkrete Mobilitätsalternative anzubieten, um die Mobilität in der Region gemeinsam CO2-reduzierter zu gestalten.“ Ziel des aus Mitteln des Förderfonds der Länder Bremen und Niedersachsen geförderten Programms der Metropolregion Nordwest ist es, über die Mitglieder des Vereins möglichst viele Multiplikatoren anzusprechen, neue Zielgruppen zu erreichen und so einen praktischen Beitrag zu einer klimaneutralen Metropolregion Nordwest zu leisten. Das Gesamtvolumen des Projekts umfasst 131.200 Euro plus die zusätzlich von den Mitgliedern des Vereins aufgebrachten Kosten.

Der Landkreis Ammerland ist nun Eigentümer des ersten von am Ende insgesamt 20 von der Metropolregion Nordwest geförderten Lastenrädern. Als „nachhaltige Mobilität zum kostenlosen Ausprobieren“ beschreibt Jörg Bensberg, Landrat des Landkreises Ammerland, den Startschuss des Projekts in seinem Landkreis. „Viele Wege werden von Ammerländer Gewerbetreibenden noch rein aus Gewohnheit mit bekannten und in der Vergangenheit bewährten Mobilitätsformen bestritten, so dass wir wirklich sehr gespannt auf das Feedback der Nutzerinnen und Nutzer sind. Die Möglichkeit des Austestens und Ausprobierens für die eigenen Bedarfe wird sicherlich dabei helfen, die Potenziale bei der Nutzung alternativer und nachhaltigerer Transportformen nicht nur im Ammerland weiter auszuschöpfen.“

Interessierte Gewerbetreibende können sich ab sofort beim Amt für Wirtschaftsförderung des Landkreises Ammerland melden. „Wir stellen unser neues Lastenrad vom Typ Urban Arrow in der Cargoversion gern für maximal einen Monat kostenfrei zur Verfügung. Ein Anruf unter (04488/561780) genügt und wir bringen das Lastenrad vorbei“, betont Frank Bullerdiek vom Amt für Wirtschaftsförderung. Für die Ausleihe muss lediglich eine Nutzungsvereinbarung unterzeichnet werden.

Eine Evaluation mit Nutzerbefragung und ein Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern und Nutzerinnen und Nutzern sollen Anregungen für die weitere Forcierung des Themas in der Region liefern. Das Projekt der Metropolregion Nordwest endet am 01.11.2023.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V
Bahnhofstr. 37
27749 Delmenhorst
Telefon: +49 (4221) 991901
Telefax: +49 (4221) 991900
http://www.metropolregion-nordwest.de

Ansprechpartner:
Benjamin Dose
AP
Telefon: +49 (4221) 991909
Fax: +49 (4221) 99-1900
E-Mail: benjamin.dose@metropolregion-nordwest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel