Hyundai Motor und das Vitra Design Museum kooperieren bei Ausstellungen von Design-Innovationen und Zukunftstechnologien

  • Hyundai Motor und das Vitra Design Museum schließen eine Partnerschaft, um die kulturelle Präsenz von Design- und Tech-Innovationen auszuweiten und zu stärken
  • Fünf Wanderausstellungen des Vitra Design Museums von 2021 bis 2023 geplant
  • Partnerschaft verdeutlicht das globale Engagement von Hyundai Motor, innovative Erlebnisse im Bereich Design zu bieten

Die Hyundai Motor Company geht eine dreijährige Partnerschaft mit dem Vitra Design Museum, einem der weltweit führenden Designmuseen, ein. Die Kooperation beschäftigt sich mit der Zukunft von Technologie, Mobilität und Nachhaltigkeit.

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Hyundai Motor von 2021 bis 2023 fünf Wanderausstellungen des Vitra Design Museums in den Hyundai Motorstudios weltweit zeigen. Die Hyundai Motorstudios geben Besuchern die Möglichkeit, Hyundai Themenwelten zu erleben und gleichzeitig vermitteln die Ausstellungsräume den künstlerischen Geist und experimentellen Designansatz der Marke. Ziel der Partnerschaft mit dem Vitra Design Museum ist es, die weltweite kulturelle Präsenz von Design und Zukunftstechnologie zu stärken und den kulturellen Austausch zwischen kreativen Institutionen in Europa und Südkorea zu fördern. Die Partnerschaft beginnt mit der Ausstellung „Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine“ vom 3. August bis 31. Oktober im Hyundai Motorstudio Busan, Südkorea, das im April dieses Jahres eröffnet wurde und das sechste Hyundai Motorstudio weltweit ist.

Von Hyundai entwickelte Roboter zeigen Status quo und Zukunft der Technologie

Das Vitra Design Museum, 1989 in Deutschland gegründet, gehört zu den weltweit führenden Designmuseen und ist bekannt für Ausstellungen zu zeitgenössischen Themen wie Zukunftstechnologien, Nachhaltigkeit, Mobilität und sozialem Bewusstsein behandeln.

„Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine“ erkundet das breite Spektrum der Robotik-Technologie, die unser tägliches Leben zunehmend bereichert. Sie zeigt Designs, die die Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine beeinflussen. Seit ihrem Debüt im Jahr 2017 ist die Ausstellung durch Europa getourt und wird nun durch die Partnerschaft von Hyundai Motor mit dem Vitra Design Museum erstmals in Asien zu sehen sein. In der neuen Ausstellung werden auch von Hyundai Motor entwickelte Roboter den Besuchern einen Einblick in den aktuellen Stand der Robotik-Technologie und ihrer Zukunft in der heutigen Gesellschaft geben.

Innovatives Design nimmt positiven Einfluss auf Technologie des täglichen Lebens

„Hyundai Motor verfolgt weiterhin offene Innovationen durch Investitionen in Mobilität und Robotik und versucht, den Alltag der Menschen unter unserer Vision ‚Fortschritt für die Menschheit‘ neu zu erfinden“, sagte Thomas Schemera, Executive Vice President und Leiter der Customer Experience Division bei Hyundai Motor. „Gemeinsam mit dem Vitra Design Museum werden wir neue Möglichkeiten aufzeigen, wie innovatives Design den positiven Einfluss von Technologie auf unser tägliches Leben verstärken kann, um dem globalen Publikum einen Einblick in die Zukunft der Mobilität zu geben, auf die Hyundai Motor zusteuert.“

Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums, fügte hinzu: „Die Zusammenarbeit mit Hyundai Motor wird dazu beitragen, das Wissen über die Bedeutung von Design in unserer heutigen Welt zu verbreiten, sei es als Teil des modernen Lebens oder als Werkzeug, das helfen kann, globale Herausforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder Diversität anzugehen. Die Ausstellung ‚Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine‘ ist in dieser Hinsicht besonders relevant, da sie all diese Bereiche berührt und zeigt, wie wichtig es ist, digitale Technologien auf verantwortungsvolle Weise zu nutzen.“

Über die HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit Sitz in Offenbach am Main ist eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. Vor 30 Jahren startete Hyundai den Verkauf seiner Produkte auf dem deutschen Markt. Der Fahrzeugbestand stieg von knapp 3.000 Einheiten Ende 1991 auf über 1,33 Millionen heute. Im Corona-Jahr 2020 erreichte Hyundai mit rund 105.000 Zulassungen einen Marktanteil von 3,6 Prozent, was dem Rekordwert des Vorjahres entspricht. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland. 75 Prozent der Hyundai Modelle haben einen elektrifizierten Antrieb. Überzeugend für die Kunden sind neben dem attraktiven Design und einem sehr guten Preis-Wert-Verhältnis das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung und acht Jahre Garantie für batterieelektrische Fahrzeuge. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden zwei Drittel aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Hyundai produziert für den europäischen Markt an zwei Standorten: Im Werk HMCC im tschechischen Nošovice werden die Modellreihen i30, TUCSON und auch der KONA Elektro gefertigt, in der Türkei laufen im Werk HAOS der i10, die i20 Modellreihe und der BAYON vom Band. Im Fußball engagiert sich Hyundai von den Amateuren bis zu den Profis, so ist Hyundai in der Bundesliga Partner von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH
Kaiserleipromenade 5
63067 Offenbach
Telefon: +49 (69) 380767-100
Telefax: +49 (69) 380767-103
http://www.hyundai.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel