Modern sanieren mit Doozer: Berliner Unternehmen knackt 800-Millionen-Euro-Grenze des Bauvolumens

Die Doozer Real Estate Systems GmbH hat einen neuen Meilenstein geschafft: Bis September 2022 wickelte das Unternehmen ein Bauvolumen von mehr als 828  Millionen Euro ab. Über die cloudbasierte Software sanierten private Investoren und Wohnungsunternehmen bis jetzt über 125.000 Wohnungen. Das Erfolgsrezept der noch jungen Firmengeschichte, die seit 2014 Auftraggeber und Handwerker vernetzt, ist die Digitalisierung analoger Sanierungsprozesse.

Seit der Gründung eines Ingenieurbüros im Jahr 2010 verfolgt der Architekt und Geschäftsführer von Doozer Nicolas Neerpasch ein Ziel: den Sanierungsprozess zu modernisieren. „Ich bin damals angetreten, um die Chancen der digitalisierten Welt auch für die noch analoge Immobilienwirtschaft nutzbar zu machen. Ich freue mich sehr über unseren Erfolg“, sagt Neerpasch. Die zentralen Pluspunkte von Doozer sind auf der einen Seite eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis und auf der anderen Seite eine spürbare Beschleunigung im Sanierungsprozess.

„Doozer bringt Vorteile für alle Beteiligten“, so Carsten Petzold, ebenfalls Geschäftsführer von Doozer. „Eigentümer, Bestandshalter oder Verwalter profitieren schon weit vor den eigentlichen Sanierungsarbeiten. Sie erkennen in der Immobilie Handlungsbedarf und können über unsere Software kostenfrei, unkompliziert und ohne lange Wartezeiten Handwerker beauftragen. In Zeiten des Fachkräftemangels eine wahre Erleichterung. Aber auch Handwerker spüren die Benefits, da sie keine Zeit mehr für Erstberatungstermine oder die Erstellung von Angeboten einplanen müssen.“

Dass die Lösung einfach in der Anwendung ist, zeigt die Praxis: Mit Doozer saniert man heute in nur drei Schritten. Zuerst gibt man die Wohnungsdaten online ein. Danach wählen Auftraggeber die gewünschten Sanierungsleistungen aus. Um die Kosten im Blick zu behalten, erscheinen hier unmittelbar Preise für die jeweilige Handwerksleistung. Neukunden lassen ihren Auftrag im Handwerkernetz ausschreiben. Bestandskunden vergeben Aufträge direkt an den gewünschten Handwerker. Während der Sanierung informieren sich beide Seiten über vereinbarte Zeiträume, Sanierungsfortschritte auf der Baustelle und eventuelle Nachträge bequem über die Software.

Um das Budget für die geplanten Arbeiten abzuschätzen, bietet Doozer einen Rechner für Sanierungskosten an. Wohnungsdaten, Eigentümerverhältnisse und die gewünschten Leistungen zeigen in nur wenigen Klicks, mit welchen Kosten die Auftraggeber rechnen müssen. Die Kostenübersicht können sie sich als PDF zuschicken lassen und für Finanzierungen bei der Bank verwenden. Allein im August 2022 haben über 11.000 Nutzer so ihre Sanierungskosten berechnet. Der Rechner ist komplett kostenlos und ohne Angaben von persönlichen Daten. Die Handwerker- und Materialpreise basieren dabei auf den über 125.000 Wohnungssanierungen.

Dass Doozer auch im Notfall eine schnelle und unkomplizierte Lösung für Sanierungen ist, hat man im Herbst 2021 gesehen. Bei der Flutkatastrophe im Ahrtal konnte das Unternehmen aufgrund seiner Handwerkerkontakte in der Region und seiner intuitiven Software schnell unterstützen. In kürzester Zeit haben Betroffene über die Plattform Handwerker gefunden. Auch die Mitarbeitenden standen mit Rat und Tat für eine schnelle Rückkehr in die eigenen vier Wände zur Seite, sowohl telefonisch als auch direkt vor Ort.

Mehr Informationen:

www.doozer.de

www.doozer.de/die-doozer-hochwasserhilfe

Über die Doozer Real Estate Systems GmbH

Die Doozer Real Estate Systems GmbH wurde im Mai 2014 von Nicholas Neerpasch gegründet. Das Berliner Unternehmen mit derzeit 38 Mitarbeitern betreibt mit www.doozer.de eine Onlineplattform, die die Sanierung und Modernisierung im Innenausbaubereich von Wohnungen für Kapitalanleger, Verwalter und Wohnungsunternehmen zeit- und kostenminimal möglich macht. Doozer ist damit die erste nachhaltige Plattform für eine Cloud-basierte End-to-End-Abwicklung professioneller Modernisierungsmaßnahmen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Kapitalanleger, kleine, mittlere und große Bestandshalter, Wohnungsunternehmen, Immobilienverwalter, Asset Management Gesellschaften, Genossenschaften und Kommunen. Insgesamt verwaltet Doozer aktuell die Sanierungs- und Modernisierungsaufträge von mehreren hunderttausend Wohneinheiten. www.doozer.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Doozer Real Estate Systems GmbH
Greifswalder Str. 5
10405 Berlin
Telefon: +49 (30) 55578520
https://www.doozer.de/

Ansprechpartner:
Carsten Petzold
Telefon: +49 (30) 555785-211
E-Mail: cp@doozer.de
Birgit Intrau
FUCHSKONZEPT GmbH
Telefon: +49 (30) 65261-148
E-Mail: kontakt@fuchskonzept.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel