Neue Personalchefin für thyssenkrupp Steel Europe AG

Im Vorstand der Stahlsparte von thyssenkrupp gibt es einen personellen Wechsel. Dr. Sabine Maaßen übernimmt zum 1. Februar 2018 die Position des Chief Human Resources Officer (CHRO) der thyssenkrupp Steel Europe AG. Sie folgt Thomas Schlenz, der seine Mandate aus gesundheitlichen Gründen zum Ablauf des 31. Januar 2018 niederlegen wird.

Frau Dr. Maaßen leitet bei thyssenkrupp seit 1. Oktober 2016 als CHRO den Personalbereich der Business Unit Marine Systems als Teil der Business Area Industrial Solutions. Davor war sie mehr als zehn Jahre im Vorstand der IG Metall und dort zuletzt als Justitiarin tätig.

Thomas Schlenz ist seit 1. Oktober 2012 Arbeitsdirektor bei der thyssenkrupp Steel Europe AG. Zuvor war er lange Jahre Betriebsrat, Vorsitzender des Betriebsrats und Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei mehreren Konzerngesellschaften. Zudem bekleidete er verschiedene Aufsichtsratsmandate, darunter als Mitglied des Aufsichtsrats der thyssenkrupp AG. Von 2001 bis 2012 war er Vorsitzender des Konzernbetriebsrats.


Oliver Burkhard, Personalvorstand der thyssenkrupp AG: „Im Namen des gesamten Vorstands danke ich Thomas Schlenz für seine langjährige Arbeit und seinen hohen Einsatz für thyssenkrupp. Frau Dr. Maaßen danken wir für die geleistete Arbeit bei Marine Systems und wünschen ihr viel Erfolg und eine gute Hand für ihre neue Aufgabe.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Steel Europe AG
Kaiser-Wilhelm-Str. 100
47166 Duisburg
Telefon: +49 (203) 52-0
Telefax: +49 (203) 52-25102
http://www.thyssenkrupp-steel-europe.com

Ansprechpartner:
Thomas Reinhold
Communications
Telefon: +49 (201) 844-563047
E-Mail: thomas.reinhold@thyssenkrupp.com
Claudia Drüppel-Fink
Externe Kommunikation
Telefon: +49 (203) 52-25168
Fax: +49 (203) 52-25707
E-Mail: claudia.drueppel-fink@thyssenkrupp.com
Mark Stagge
SE/COM
Telefon: +49 (203) 52-25159
E-Mail: mark.stagge@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.