Flugreisen: Kindersitz mit dem Label „For use in aircraft“ nutzen

Das Flugzeug ist statistisch gesehen das sicherste Verkehrsmittel. Dennoch kann es aufgrund von unterschiedlichen Wetterlagen zu Turbulenzen kommen. In diesem Fall sowie bei Notlandungen oder ruckartigem Abbremsen bieten die Anschnallgurte Schutz. Der auf Erwachsene ausgelegte Beckengurt ist als Sicherheitssystem für Kinder unter sechs Jahren jedoch nicht geeignet, da er fast vollständig im Weichteilbereich des Kindes liegt. Bis zu einem Alter von zwei Jahren haben Kinder im Flugzeug keinen Anspruch auf einen Sitzplatz, sondern sollen auf dem Schoß der Eltern sitzen. „Zur Sicherheit empfiehlt es sich, auch für Kinder unter zwei Jahren einen eigenen Fluggastsitzplatz zu buchen“, so Martin Sperber, Luftfahrtexperte bei TÜV Rheinland. Auf diesem können Eltern einen für Flugzeuge geprüften und zugelassenen Auto-Kindersitz verwenden. Diese Kindersitze passen auf die Flugzeugsitze, können mit dem vorhandenen Beckengurt befestigt werden und bieten so optimalen Schutz.

Auf das „For use in aircraft“-Label achten

„Kinder mit einem so genannten Schlaufengurt auf dem Schoß der Eltern zu sichern kann zu lebensbedrohlichen Verletzungen beim Kind führen“, sagt Martin Sperber. Dieser Zusatzgurt wird in den Beckengurt des Erwachsenen eingefädelt und um das Kind herumgelegt. Er ist in Deutschland zwar für die Luftfahrt zugelassen. Crash-Tests haben aber gezeigt, dass der Zusatzgurt bei Notlandungen und Turbulenzen die entstehenden Kräfte direkt in den Bauchraum des Kindes weiterleitet und so schwere innere Verletzungen verursachen kann. Kindersitze und Babyschalen, die das Label „For use in aircraft“ tragen, bieten dagegen zuverlässigen Schutz.


Nur ein richtig anliegender Gurt schützt

Wichtig ist, den Gurt richtig anzulegen und festzuziehen. Nur ein eng anliegender Gurt schützt. Sobald dem Kind die Jacke ausgezogen wird, den Gurt daher am besten direkt nachziehen. Eltern sollten vor dem Buchen die Airline kontaktieren und den Sitz ankündigen. Bei der Auswahl der Airline bestätigt das TÜV Rheinland-Siegel „Child Seats Welcome“, dass die vom Prüfdienstleister qualifizierten Kindersitze in den Maschinen dieser Airline genutzt werden dürfen.

Foto und Infothek zu Sicherheit für Kinder in Flugzeugen unter
www.tuv.com/presse bei TÜV Rheinland

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Nicole Krzemien
Telefon: +49 (221) 806-4099
E-Mail: nicole.krzemien@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.