Räderverlust bei Truck, Trailer, Bussen und Einsatzfahrzeugen

Immer wieder kommt es zu Polizei- und Pressemitteilungen in denen gelöste Radmuttern und verlorene Räder bei Truck, Trailern, Bussen und auch bei Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr und den Rettungsdiensten vorkommen.

Bei den gelösten Rädern handelt es sich vermehrt um Hinterräder, meistens um Räder bei Zwillingsbereifung. Oft wird Sabotage vermutet und in dieser Richtung von den Polizeidienststellen ermittelt.

Die Dunkelziffer der Räder die verloren gehen ist bestimmt weitaus höher.


„Mit Sicherheit ist diese Aussage nicht zu widerlegen, aber mit unserer ROLLOCK-Radmuttersicherung, die wir auch für Sprinter und Crafter liefern, kann man das unbeabsichtigte Lösen von Radmuttern an diesen Fahrzeugen ausschließen“ versprechen die Techniker des Unternehmens.

Ein LKW-Rad welches sich von der Achse löst und in den fließenden Verkehr einschlägt kann erhebliche Schäden anrichten. Wenn dabei keine Personen zu Schaden kommen, entstehen dabei im günstigsten Fall erhebliche Reparaturkosten für den Fuhrparkbetreiber.

Mit der ROLLOCK-Radmuttersicherung werden jeweils zwei Radmuttern gegen das Lösen gesichert. Bei der Montage passen sich die Zähne der ROLLOCK-Radmuttersicherung an die sechs Seiten der Radmuttern an und verhindern so den Radverlust durch Lösen der Radmuttern.

ROLLOCK-Radmuttersicherungen gibt es in nahezu allen 6, 8 und 10 Loch Radanbindungen für Nutzfahrzeuge und Anhänger. Für den Einsatz beim Kunden gibt es praktische Starterkits, die jeweils 100, bzw. 150 ROLLOCK, ein Montagewerkzeug, einen rückschlagfreien Kunststoffhammer und ein Demontagewerkzeug beinhalten. Im Pannenfall ist eine Demontage auch problemlos ohne dieses möglich.

ROLLOCK-Radmuttersicherungen werden europaweit erfolgreich gegen das Lösen von Radmuttern bei Nutzfahrzeugen und Busunternehmen eingesetzt. Viele Kommunen und Busbetriebe in ganz Europa sind seit Jahren mit dem Einsatz der ROLLOCK-Radmuttersicherungen sehr zufrieden.

Transportunternehmer die sich bis 1.Oktober 2018 zum Einsatz der ROLLOCK-Radmuttersicherung entscheiden können beim BAG einen Antrag auf Förderung aus der 

„De-minimis Förderperiode 2018“ beantragen.

Weitere Informationen und Bezugsquellen erhalten Sie auf www.rollock.de oder direkt über Safety Seal GmbH, Nikolaus-Otto-Straße 29, 19061 Schwerin, Tel.: +49(0)385/773358-0, info@safetyseal.de

Über die safety seal GmbH

Die Firma Safety Seal GmbH ist seit über 35 Jahren der kompetente Partner und Lieferant für Qualitätsprodukte rund um die Reifenmontage und Radsicherung.

Die Basis bilden die Eigenmarken „EASYBALANCE“ Reifenwuchtpulver, „SAFEWHEEL und ROLLOCK“ Radmuttersicherungssysteme für Nutzfahrzeuge, „WIKING WAX“ der ergiebige Montagewachs, sowie die im Bereich der deutschen Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) zugelassene permanente Reifenreparatur mit „SAFETY SEAL PLUS“. Ein umfassendes Handelsprogramm ergänzt das Portfolio zu einem Komplettprogramm rund um die Reifenmontage.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

safety seal GmbH
Nikolaus-Otto-Str. 29
19061 Schwerin
Telefon: +49 (385) 773358-0
Telefax: +49 (385) 773358-29
http://www.safetyseal.de

Ansprechpartner:
Michael Lenhart
Marketing- und Vertriebsleitung
Telefon: 0385/773358-12
E-Mail: m.l@safetyseal.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.