VMTA, BTA, MTA – Kardiologie, Forschung, Phänotypen (m/w/d) (Heidelberg)

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten
medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung
innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung
für den Patienten. Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca.
1.900 Betten werden jährlich rund 66.000 Patienten voll- bzw.
teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt. Das
Zentrum für Innere Medizin sucht für die Experimentelle Kardiologie
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Technische Assistenz für
Kleintierchirurgie und Charakterisierung kardialer Phänotypen in
der Experimentellen Kardiologie (m/w/d) Vollzeit – JobID: P0035V142
Die Stelle ist zunächst befristet auf drei Jahre, bei
hervorragender Eignung besteht danach die Option auf Entfristung.
Die Vergütung erfolgt nach TV-UK. Herzkreislauferkrankungen stellen
die häufigste Todesursache in den westlichen Ländern dar. Darunter
nimmt die Häufigkeit der akuten und chronischen Herzschwäche mit
reduzierter wie auch erhaltener Auswurfleistung (HFrEF und HFpEF)
gegenwärtig dramatisch zu und stellt eine der großen medizinischen
Herausforderungen unserer Zeit dar. Das Institut für Experimentelle
Kardiologie widmet sich der Erforschung der molekularen Ursachen
verschiedener Formen der Herzschwäche und ist ein zentrales
Institut im Deutschen Zentrum für Herzkreislaufforschung (DZHK). Um
Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung
zu bringen, ist es ein wichtiger und verantwortungsvoller Schritt
proof-of-principle (mausgenetische Modelle) und proof-of-concept
(Entwicklung von neuen Herzmedikamenten) Experimente in Kleintieren
durchzuführen, da nur in vivo die Auswirkungen auf ein
physiologisches Herz­kreis­laufsystem untersucht werden können.
Durchführung von tierchirurgischen Eingriffen bei Kleintieren,
vorwiegend in der Maus (Narkose, operative Eingriffe wie
experimentelle Ligaturen von Herzkranzgefäßen und Aorta,
Implantation von osmotischen Pumpen, EKG-Transpondern und invasive
Blutdruckmessung, Schmerztherapie) Umfassende kardiale
Charakterisierung von Kleintieren mit bildgebenden Verfahren wie
Echo­kardiographie und ab 2021 Kleintier Kardio-MRT Etablierung und
Standardisierung neuer tierchirurgischer Methoden Isolation von
primären Herzmuskelzellen und Kultivierung Planung und Organisation
der Arbeitsabläufe Dokumentation aller durchgeführten Arbeiten
Beaufsichtigung studentischer Mitarbeiter im Tier-OP Es erwartet
Sie eine in der kardiologischen Forschung international führende
Arbeitsgruppe, die das ambitionierte Ziel verfolgt, neue wirksame
Herzmedikamente zu entwickeln, ein modern ausgestattetes Labor und
die Möglichkeit für selbstständiges und teamorientiertes Arbeiten
in kooperativer Arbeitsatmosphäre. Ihr Wirken soll bedeutsam sein
und wird wertgeschätzt. Wir laden ausdrücklich Berufsanfänger ein,
sich bei uns zu bewerben. Wir fördern Ihre Ent­wick­lung und
Qualifikation in einem medizinisch hoch-relevanten und
zukunftsweisenden Bereich. Die Einarbeitung in die oben genannten
Methoden erfolgt durch eine erfahrene Technische Angestellte und
durch Wissenschaftler mit spezifischen Kenntnissen im
tierexperimentellen Bereich. Nach einer ca. 3-monatigen
Einarbeitung, sollen die ersten eigenständigen Arbeiten erfolgen.
Sie haben Ihre Ausbildung erfolgreich beendet und sind auf der
Suche nach einer Heraus­for­derung und einer verantwortungsvollen
Tätigkeit – Berufsanfänger sind sehr willkommen, um unser
ambitioniertes Team zu verstärken! Abgeschlossene Ausbildung als
Technischer Assistent oder ähnliche Qualifikation Freude am
Erlernen und Etablieren neuer Methoden Sorgsamer Umgang mit
Versuchstieren mit größtem Bewusstsein für das Tierwohl Händisches
Geschick bei der Durchführung diffiziler verantwortungsvoller
Arbeiten am Tier Hohe Frustrationstoleranz und Ehrgeiz
Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist Hohes Maß an Engagement,
Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein Grundkenntnisse in MS
Office (Word, Excel) und Auswertungssoftware (z. B. Prism oder
ImageJ) Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift ist in
unserem internationalem Umfeld zwingend erforderlich
Ziel­orien­tierte indivi­duelle Fort- und
Weiter­bildungs­möglichkeit Gezielte Ein­arbeitung Job­ticket
Möglich­keit der Kinder­betreuung (Kinder­krippe und Kindergarten)
sowie Ferien­betreu­ung für Schul­kinder Aktive
Gesundheits­förderung Betriebliche Altersvorsorge Zugriff auf die
Univer­sitäts­bibliothek und andere univer­sitäre Einrichtungen (z.
B. Universi­täts­sport) Website Wir stehen für Chancengleichheit.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Das Universitäts­klinikum strebt eine generelle Erhöhung des
Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen
unter­repräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders
aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grund­sätzlich
teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht
entgegenstehen.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Universitätsklinikum Heidelberg


Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.