Professur (W2) für Leichtbau (Rostock)

An der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik ist zum 1.
Oktober 2021 – vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen – die
W2-Professur für Leichtbau (Nachfolge Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gerhard
Scharr) zu besetzen. Der*Die Stelleninhaber*in
(*gn=geschlechtsneutral) vertritt an der Fakultät für Maschinenbau
und Schiffstechnik das Fach Leichtbau in Forschung und Lehre.
Er*Sie (*gn) vermittelt in den Studiengängen Maschinenbau,
Biomedizinische Technik, Wirtschaftsingenieurwesen und Mechatronik
die Grundlagen und Vertiefungen des Fachgebietes. Mögliche
thematische Forschungsschwerpunkte sind Stoff­leichtbau durch
Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde, Konstruktiver Leichtbau
oder Faserverbundwerkstoffe. Eine enge Einbettung in die Fakultät
wird insbesondere durch Anknüpfungspunkte an Forschungsprojekte in
den Bereichen Produktionstechnik und Werkstofftechnik, Additive
Fertigung, Windenergietechnik, Maritime Systeme und Medizintechnik
angestrebt. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die umfassende
Erfahrung auf dem Berufungsgebiet vorweisen kann. Didaktische
Fähigkeiten werden vorausgesetzt, einschlägige Industrieerfahrung
ist erwünscht. Die Bereitschaft zur wissenschaftlichen
Zusammenarbeit mit anderen Fakultäten, insbesondere mit der
Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock sowie zur
Kooperation mit Industrieunternehmen, auch international, wird
erwartet. Auskünfte erteilt: Herr Prof. Dr.-Ing. Detlef Behrend,
Vorsitzender der Berufungskommission Telefon: 0381/54345 507
E-Mail: detlef.behrend@uni-rostock.de Die
Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58
Landeshochschulgesetz Mecklenburg-Vorpommern (LHG M-V).
Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert. Bitte richten Sie Ihre
Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 28.02.2020 vorzugsweise
per E-Mail an: dekan.msf@uni-rostock.de Den vollständigen Text der
Ausschreibung entnehmen Sie bitte dem Internet unter: Website

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Universität Rostock


Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.