Zielpuls unterstützt neuen Münchner Hochschulwettbewerb für autonom fahrende Modellautos

Die technologieorientierte Unternehmensberatung Zielpuls ist Partner des neu ausgerichteten Hochschulwettbewerbs „VDI Autonomous Driving Challenge 2020“. Der vom VDI Bezirksverein München, Ober- und Niederbayern ausgerichtete Wettbewerb ermöglicht es Studentinnen und Studenten im Zukunftsfeld des autonomen Fahrens Erfahrung zu sammeln und vor einer Jury zu demonstrieren, welches Potenzial in autonomen Modellautos stecken kann. Die Challenge steht unter dem Motto „Get connected“. Denn besonderes Augenmerk liegt, neben der Betrachtung von eigenständigen Ein- und Ausparkfunktionen sowie dem Fahren auf Zeit, auf der Vernetzung der Fahrzeuge untereinander.

Die „VDI Autonomous Driving Challenge“ findet erstmalig am 13. März 2020 an der Hochschule München statt. Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Klassen. Studenten können sich für den VDI Supercup oder für den VDI Cup bewerben. In beiden Wettbewerbsklassen werden RC Modellautos modifiziert. Bei dem VDI Cup sind Teile der hardwareseitigen Komponentenauswahl festgelegt, um eine Vergleichbarkeit der Programmierung zu gewährleisten. Bei einer Teilnahme am VDI Supercup können die meisten Komponenten frei gewählt werden.

Am 21. Februar 2020 sind alle teilnehmenden Teams zur Streckenvorstellung in die Hochschule München eingeladen, um ihre Modelle zu testen. Statt einer persönlichen Teilnahme kann alternativ ein Video eingereicht werden, welches den technischen Stand des Fahrzeugs abbildet. Am Tag der Streckenvorstellung endet die Anmeldefrist für den Wettbewerb.


Am Wettbewerbstag im März müssen die Modellautos verschiedene Aufgaben bewältigen. Bei einem Beschleunigungsrennen werden Reaktionszeit, Performance und Geschwindigkeit gewertet. Das Fahrzeug begibt sich auf Parkplatzsuche und parkt unter Berücksichtigung anderer Verkehrsteilnehmer ein.

Jedes Team präsentiert der Jury sein Modell hinsichtlich der technischen Umsetzung, der Komponentenauswahl sowie der gewählten softwareseitigen Codes und Algorithmen. Beurteilt werden Zeiten, objektiv gemessene Daten, aber auch die Ästhetik der Manöver.

Alle Informationen zum Wettbewerb und dem Reglement finden sich unter www.vdi-adc.de.

Zielpuls bringt als Partner und Mitglied der Wettbewerbsjury für den VDI einen besonderen Erfahrungsschatz mit. Als Beratungsunternehmen begleitet Zielpuls bereits seit vielen Jahren verschiedene Automobilhersteller auf dem Weg zum autonomen Fahren. Die Berater arbeiten eng mit den Entwicklungsabteilungen der Hersteller zusammen, entwickeln modulare Komponententräger mit Sensoren, Steuergeräten und Bordnetz-Funktionen und testen Prototypen.

Dass man Expertenwissen auch auf spielerische Weise anwenden kann, zeigte Zielpuls, als im Jahr 2019 eine eigene interne Challenge ausgerichtet wurde. Die Zielpuls Mitarbeiter folgten dem Ziel, das intelligenteste selbstfahrende Modellfahrzeug zu konstruieren und zu konfigurieren. „Unsere Mitarbeiter konnten bei der internen Challenge selbst erfahren, wieviel Spaß und Herausforderung ein derartiger Wettbewerb mit sich bringt“, berichtet Markus Frey, Geschäftsführer der Zielpuls GmbH. „Wir freuen uns sehr, jetzt den VDI bei diesem spannenden Projekt zu begleiten und unsere Erfahrungen und unser Know-how im Bereich der autonomen Fahrzeugtechnik einfließen zu lassen.“

Über die Zielpuls GmbH

Das Beratungsunternehmen Zielpuls wurde im Jahr 2008 im München gegründet. Seit 2019 ist Zielpuls Teil des Geschäftsbereichs Industry X.0 von Accenture. Das interdisziplinäre Team um Geschäftsführer Markus Frey, Dr. Marc Poppner und Andrew Smith konzentriert sich auf die technologieorientierte Unternehmensberatung. Agile Beratungsteams entwickeln gemeinsam technische Gesamtlösungen für die Zukunft. Als Schnittstelle zwischen Strategie und technologischer Umsetzung gestaltet Zielpuls die digitale Transformation aktiv mit. Bei Zielpuls ist das Zusammenspiel zwischen Technik und Menschen mehr als eine Vision: Es ist das Leitbild für nachhaltige Projekterfolge. Zielpuls verfügt neben dem Hauptsitz in München über weitere kundennahe Büros in Wolfsburg, Hannover, Shanghai sowie Peking.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zielpuls GmbH
Domagkstraße 14
80807 München
Telefon: +49 (89) 5404248-00
Telefax: +49 (89) 5404248-10
https://www.zielpuls.com

Ansprechpartner:
Anita Völk
Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 5404248-36
E-Mail: anita.voelk@zielpuls.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel