NIVEA Hersteller Beiersdorf erhöht sein internationales Hilfsprogramm auf 50 Millionen Euro

Die Beiersdorf AG gab heute ein internationales Sofortprogramm in Höhe von 50 Millionen Euro zur Unterstützung des Kampfes gegen die COVID-19 Pandemie bekannt.

Stefan De Loecker, Vorstandsvorsitzender von Beiersdorf: "Es sind erst zwei Monate vergangen, seit unsere erste Spende Wuhan erreicht hat. COVID-19 hat sich seitdem zu einer globalen Krise entwickelt. Diese Krise betrifft uns alle. Als Unternehmen wollen wir unsere Unterstützung für besonders gefährdete Gruppen verstärken, die dringend Hilfe benötigen, und so zu ihrem Schutz beitragen."


Der Beiersdorf-Konzern stellt deshalb 50 Millionen Euro zur Verfügung, um das Krisenmanagement insbesondere in den Epizentren sowie in Regionen mit schwachen öffentlichen Gesundheitssystemen und Infrastrukturen zu unterstützen. Beiersdorf wird mit internationalen Organisationen und lokalen Behörden zusammenarbeiten, um den bestmöglichen Beitrag für die Menschen in Not zu gewährleisten.

Zu den Sofortmaßnahmen gehören:

– Spende von 1.000.000 Litern Desinfektionsmittel; Beiersdorf hat inzwischen seine Produktionswerke auf fünf Kontinenten zur Herstellung von Desinfektionsmitteln aktiviert. Damit kann die vor zwei Wochen angekündigte Spende verdoppelt werden.
– Spende von mindestens 5.000.000 Haut- und Handpflegeprodukten an medizinisches Personal in der ganzen Welt, deren Haut derzeit besonderen Belastungen ausgesetzt ist.
– Direkte finanzielle Unterstützung für globale und lokale NGOs, die Partner des Beiersdorf-Konzerns sind und derzeit selbst vor großen Herausforderungen stehen.
– Beiersdorf unterstützt die persönlichen Hilfsinitiativen seiner Mitarbeiter weltweit und verdoppelt ihre Spendenbeiträge.

Stefan De Loecker weiter: "Dies ist eine Krise von historischem Ausmaß. Wir sind überzeugt, dass die Bekämpfung von COVID-19 deutlich mehr Einsatz, Zusammengehörigkeit und Zusammenarbeit erfordert. Wir nennen unser Programm ‚Care Beyond Skin‘. Es drückt unsere Verpflichtung aus, über unser Kerngeschäft – die Pflege der Haut der Menschen – hinauszugehen, und unseren Beitrag zu maximieren."

Über Beiersdorf AG / Eucerin Pressestelle

Die Beiersdorf AG ist ein führender Anbieter innovativer und hochwertiger Hautpflegeprodukte und verfügt über mehr als 135 Jahre Erfahrung in diesem Marktsegment. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter und ist im deutschen Leitindex für Aktien, dem DAX, gelistet. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Beiersdorf einen Umsatz von über 7,2 Mrd. Euro. Das Beiersdorf Produktportfolio zeichnet sich durch starke, international führende Haut- und Körperpflegemarken aus, zu denen u.a. NIVEA – die weltweit größte Hautpflegemarke* – Eucerin, Hansaplast und La Prairie gehören. Mit ihren innovativen und hochwertigen Produkten überzeugen sie Tag für Tag Millionen von Menschen weltweit. Weitere namhafte Marken wie Labello, Aquaphor, Florena, 8×4, Hidrofugal, atrix, Maestro und Coppertone ergänzen das umfangreiche Portfolio. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft tesa SE, ein ebenfalls weltweit führender Hersteller in ihrer Branche, versorgt Industrie, Gewerbe und Verbraucher mit selbstklebenden Produkt- und Systemlösungen.

* Quelle: Euromonitor International Limited; NIVEA als Dachmarke in den Kategorien Gesichts-, Körper- und Handpflege; Handelsumsatz 2018.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Beiersdorf AG / Eucerin Pressestelle
Unnastraße 48
20253 Hamburg
Telefon: +49 (40) 4909-0
Telefax: +49 (40) 4909-3434
http://www.beiersdorf.com

Ansprechpartner:
Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability
Telefon: +49 (40) 4909-2001
E-Mail: cc@beiersdorf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel