VIACTIV baut Ausbildungskompetenz aus

Mit dem dualen Studiengang „Business Administration“ in Kooperation mit der FOM Hochschule hebt die VIACTIV ihre Ausbildung auf ein akademisches Level.

Erstmalig bei der VIACTIV: Fünf Sozialversicherungsfachangestellte beenden aufgrund hervorragender Leistungen ihre Ausbildung ein halbes Jahr eher. Außerdem hebt die VIACTIV ihre Ausbildung mit dem dualen Studiengang „Business Administration“ in Kooperation mit der FOM Hochschule auf ein akademisches Level.


Glänzende Aussichten für die neuen Kolleginnen Julia Prymiak, Bochum, Nicole Siedlaczek, Rüsselsheim, Neeltje Martin, Lübeck, Natalie Bartoscewicz, Bochum und Anna-Maria Müller-Ocklenburg, Bochum. Aufgrund hervorragender Leistungen können die fünf Sozialversicherungsfachangestellten ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Überdurchschnittliche Leistungen in Theorie und Praxis, der herausragende Gesamteindruck innerhalb der Einsatzabteilungen sowie sehr gute Prüfungs- und Klausurergebnisse haben das möglich gemacht.

Anreiz und Motivation

„Die Verkürzung der Ausbildung ist mehr als eine Belohnung für die herausragenden Leistungen unserer Auszubildenden“, sagt Sebastian Pyttlik, Teamleiter Ausbildung und Nachwuchsförderung der VIACTIV Krankenkasse. „Sie bietet Anreiz und Motivation für alle Auszubildenden. In Verbindung mit einer gezielten frühzeitigen Nachwuchsförderung und Karriereplanung nach Ende der Ausbildung stellt sie eine Herausforderung für den Arbeitgeber und die Talente dar.“

Hohes Ausbildungsniveau

Nicht zum ersten Mal zahlt sich die ambitionierte Arbeit als attraktiver Ausbildungsbetrieb mit tollen Perspektiven für junge Menschen aus. Schon im vergangenen Jahr galt die VIACTIV als einer von Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben unter den gesetzlichen Krankenversicherern. Neben der fachlichen Grundausbildung an der BKK Akademie in Rotenburg an der Fulda garantiert die intensive Betreuung durch das Ausbilderteam sowie die Ausbildungspaten in den Fachabteilungen den Erfolg. „Durch die sehr gute Ausbildung und unsere Übernahmegarantie für die kompletten Abschlussjahrgänge von 2019 bis 2021 schaffen wir Perspektiven und binden hochqualifizierte Fachkräfte ans Unternehmen und in der jeweiligen Region“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Reinhard Brücker.

Next Level: Dualer Studiengang

Die beruflichen Anforderungen an Mitarbeitende der VIACTIV wachsen mit der Komplexität der Arbeitsfelder. Diesen generellen Trend bestätigen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Immer mehr Schüler entscheiden sich für ein duales Studium anstelle einer reinen Ausbildung oder eines klassischen Vollzeitstudiums. „Wir wollen weiterhin attraktiv für die Generation Z bleiben und bieten mit dem Studiengang ‚Business Administration‘ nun auch ein duales Studium an. Mit dem Ziel unseren Bedarf zu decken und die jungen Menschen langfristig an uns zu binden“, so Pyttlik.

Mit der FOM Hochschule als Kooperationspartner ist ab sofort ein sogenanntes praxisintegrierendes Studium möglich. Bei dieser Variante findet die Praxisphase nicht im Rahmen einer beruflichen Ausbildung statt, sondern in Form eines Langzeitpraktikums. So werden Theorie und Praxis wie beim ausbildungsintegrierenden Modell miteinander kombiniert. Jedoch erfolgt kein zusätzlicher Ausbildungsabschluss neben dem Bachelor-Studium. „Wir suchen kreative und verantwortungsbereite Problemlöser und Motivatoren. Neben Neugierde, Lösungskompetenz und Mut sollten unsere künftigen Kolleginnen und Kollegen gestalterisches Talent mitbringen und bereit sein, auch aus Fehlern zu lernen“, erklärt Pyttlik.

Fünf duale Studienplätze

Aktuell bietet die VIACTIV fünf duale Studienplätze an. „Als größte private Hochschule Deutschlands freuen wir uns sehr, dass wir mit der VIACTIV Krankenkasse einen weiteren erfolgreichen Arbeitgeber aus dem Gesundheitsbereich mit Sitz in Bochum als Kooperationsunternehmen gewinnen konnten. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Angebot des Dualen Studiums einen guten Beitrag dazu leisten können, die Mitarbeitenden der VIACTIV bestens auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten“, sagt Christian Kwiatkowski, Geschäftsleiter der FOM Hochschule in Bochum.

Die Praxis erlernen die Studierenden in der Hauptgeschäftsstelle in Bochum. Die Studienzeiten sind an allen FOM Hochschulzentren in NRW möglich. In den kommenden Jahren soll das Kooperationsangebot auf weitere Studiengänge ausgedehnt werden.

Über Viactiv Krankenkasse

Die VIACTIV betreut mit etwa 1.500 Mitarbeitern bundesweit an nahezu 60 Standorten rund 700.000 Versicherte und 110.000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer. Damit ist sie eine der größten Krankenkassen in Deutschland. Hauptsitz ist Bochum (NRW). VIACTIV ist hervorgegangen aus Fusionen der Betriebskrankenkassen namhafter Betriebe: u.a. Krupp, Mannesmann, Opel, Dräger, Evonik, LWL, Werften in Rostock und Wismar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Viactiv Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum
Telefon: +49 (800) 22212-11
Telefax: +49 (234) 479-1999
http://www.viactiv.de

Ansprechpartner:
Georg Stamelos
Pressesprecher
Telefon: +49 (234) 4792158
Fax: +49 (234) 479-1689
E-Mail: georg.stamelos@viactiv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel