ISG ermittelt die besten AWS-Dienstleister Deutschlands

Als einer der weltweit führenden Anbieter von cloudbasierten Infrastrukturen und Anwendungen wird Amazon Web Services (AWS) auch in Deutschland zu einem der wichtigsten Partner für Dienstleister und Technologieanbieter, die Public-Cloud-Lösungen für Unterneh­menskunden schaffen. In der soeben vorgelegten Studie „ISG Provider Lens – AWS Ecosystem Germany 2019/2020“ bescheinigt das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen ISG Information Services Group dem deutschen Provider-Marktplatz von AWS eine starke Performance. Die Studie vergleicht die Fähigkeiten von 46 Dienstleistern und Technologieanbietern, die auf dem deutschen Markt tätig sind.

„In sechs Bereichen des AWS-Ökosystems sehen wir derzeit besonders großes Wachstumspotenzial“, sagt Frank M. Heuer, Senior Advisor bei Information Services Group (ISG), und erläutert: „Neben Consulting-Leistungen für das gesamte Cloud-Portfolio sind dies die fünf Lösungssegmente SAP, Data Analytics & Machine Learning, Internet of Things, Datenbanken sowie Migration & Container. Wie reif die Angebote der AWS-Cloud für Enterprise-Kunden bereits sind, zeigt unter anderem der SAP-Bereich.“


Marktsegment „AWS Competency by Workloads: SAP“

Die SAP-Kompetenzpartner des AWS-Ökosystems bieten Unterstützung, Managed Services und Lösungen, die auf den AWS SAP Solutions basieren. Hierzu zählen die sechs Portfoliobereiche SAP Business One, SAP BusinessObjects, SAP Datenbank und mobile Lösungen, SAP Business All-in-One, SAP HANA und SAP Business Suite. Laut Studie liegt eine der Stärken der AWS SAP Solutions darin, dass diese für kleine, mittlere oder auch große Kunden vorkonfiguriert sind. Somit ließen sich in kürzester Zeit „Proof of Concepts“ mit realen Workloads erstellen, was das Vertrauen in Public-Cloud-SAP-Lösungen weiter stärke. Zudem erweise es sich als förderlich, dass Amazon Web Services die Themen Datenschutz und Datensicherheit als Top-Priorität gesetzt habe und mit der Zusage in den Markt gehe, den europäischen und deutschen Vorgaben mit regionalen Rechenzentren Rechnung zu tragen.

Im Marktsegment „AWS Competency by Workloads: SAP“ ermittelt die Studie insgesamt 13 Anbieter, die sich in puncto Wettbewerbsstärke und Portfolioattraktivität von der Konkurrenz abheben. Fünf dieser Anbieter konnten sich als Leader positionieren. Vier davon – Accenture, DXC, Capgemini und NTT (itelligence) – weisen bereits seit Jahren eine erhebliche Stärke im deutschen SAP-Markt auf. Dank ihrer Umsetzungskompetenz im SAP-Umfeld haben sich diese Dienstleister nun auch im Public-Cloud-Bereich eine starke Marktstellung erarbeitet. Der fünfte Leader im SAP-Segment ist das erst 2008 gegründete englische Unternehmen Lemongrass, das international bereits zu den führenden Anbietern von SAP-Lösungen in der AWS-Cloud zählt. Laut Studie habe das Unternehmen nun auch in Deutschland ausreichende Strukturen aufgebaut, um den Markt nachhaltig zu erschließen.

Marktsegment „AWS Competency by Solution: Data Analytics and Machine Learning“

Mit der hohen Nachfrage nach Public-Cloud-Transformation wächst laut Studie auch der Bedarf an AWS-Data-Analytics-Lösungen. Viele Anwenderunternehmen würden Public-Cloud-Lösungen zur Datenverarbeitung nutzen wollen, stoßen jedoch auf komplexe Integrationsprobleme mit bestehenden Datenspeichern. Von den damit einhergehenden Herausforderungen profitiere das AWS-Partnernetzwerk für Integration und Service-Management. Dienstleister unterstützen dies mit einem Angebotsportfolio, das von Readiness Checks und Strategieberatung über die technische Implementierung und Integration bis zum Betrieb reiche.

Marktsegment „AWS Competency by Solution: Internet of Things“

Mit seiner Position als Marktführer für Public-Cloud-Umgebungen nimmt AWS eine zentrale Stellung im deutschen IoT-Markt ein, heißt es im Bericht. Mehrere der damit verbundenen Technologien, darunter Big Data Analytics, Industrial IoT, Predictive Maintenance und Cyber Security, gewännen zunehmend an Bedeutung. Kunden hätten in der Regel Erfahrung mit ihren eigenen IoT-Lösungen und suchten nach Verbesserungen in Bezug auf Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit oder Betriebskosten. Der Kundenkreis für IoT-Dienstleistungen in Deutschland umfasse ein breites Spektrum mittelständischer Unternehmen, die weder über die Fähigkeiten noch das Wissen verfügen, eine umfangreiche IoT-Umgebung aufzubauen und zu betreiben.

Marktsegment „AWS Competency by Solution: Databases“

Laut Studie adressieren AWS-Datenbank-Public-Cloud-Produkte bereits heute verschiedene spezifische Use Cases. Datenbanken in der Public Cloud seien in Deutschland eines der etabliertesten Public-Cloud-Produkte, da diese in fast jedem Kontext von Applikationen und Lösungen ein Bestandteil der Gesamtlösung darstellen. Dies gelte für den klassischen Lift & Shift von Applikationen, aber auch für spezielle Analytics- und IoT-Lösungen, bei denen die Datenverwaltung eine zentrale Rolle spielt. Gerade auch für Enterprise-Kunden mit sehr großem Ressourcenbedarf und volatilen Workloads stelle dies eine attraktive und vergleichsweise schnell zu implementierende Alternative zu traditionellen Datenbank-Workloads/Architekturen dar.

Marktsegment „AWS Competency by Solution: Migration und Container “

Einen weiteren dynamischen Markt, heißt es im Bericht, bilden Dienstleistungen aus dem Bereich der Container-Technologie. Das Partnernetzwerk für AWS-Migration und Container sei ein wichtiger Erfolgsfaktor, um neben neuen Anwendungen auch bestehende Applikationen auf die AWS-Cloud zu migrieren. Die Marktforscher von ISG betrachten Migration zusammen mit dem Thema Container, da letztere eine hilfreiche Rolle im Rahmen der Migration spielen können.

Marktsegment „Consulting“

Im Partnernetzwerk für AWS-Consulting sieht die Studie einen weiteren Erfolgsfaktor für AWS. Mit der zunehmenden Verbreitung und Popularität von Cloud-Plattformen – und speziell auch hinsichtlich der AWS-Lösungen – steige das Interesse bei potenziellen Kunden. Viele dieser Interessenten hätten großen Orientierungsbedarf, ob und wie der Einstieg gestaltet werden kann. Zusätzlicher Beratungsbedarf entstünde auch bei den bereits bestehenden AWS-Kunden, die ihr Engagement weiterentwickeln wollen oder Unterstützung im laufenden Betrieb benötigen.

Die Studie „ISG Provider Lens – AWS Ecosystem Germany 2019/2020“ ist für „ISG Insights“-Abonnenten sowie für den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar.

Über ISG Provider Lens™

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Skandinavien und Brasilien. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite: https://isg-one.com/research/isg-provider-lens

Die ISG Provider Lens™-Serie ergänzt die ISG Provider Lens Archetype-Studien, die als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente bewerten.

Über die Information Services Group GmbH

ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, des Weiteren auf Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.isg-one.com und www.isg-one.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Information Services Group GmbH
The Squaire 12, Am Flughafen
60549 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 697690
http://www.isg-one.de

Ansprechpartner:
Philipp Jaensch
Presse
Telefon: +49 (151) 730365-76
E-Mail: philipp.jaensch@isg-one.com
Matthias Longo
agentur Palmer Hargreaves
Telefon: +49 (69) 75938-826
E-Mail: mlongo@palmerhargreaves.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel