KEMONs Initiativen der Solidarität in Zeiten des Coronavirus

„Es ist in der Tat das erste Mal in unserer Firmengeschichte, dass wir uns einem so kritischen und unsicheren Moment stellen müssen“ erklärt Giuliano Nocentini, CEO und Inhaber von Kemon. „Wir wissen nicht, wann sich die Situation wieder normalisieren oder wie sich die Wahrnehmung unserer Arbeit verändern wird. Wir können uns auch noch nicht vorstellen, wie weitreichend die Folgen sind, die diese Bewegungen des gegenseitigen Respekts mit sich bringen, die wir alle im Moment zusammen leisten.“

Aus diesem Grund hat Kemon beschlossen, sich in verschiedenen Bereichen zu engagieren und in einer so entscheidenden Phase der Geschichte, einen Beitrag zu leisten, um anderen zu helfen.


Finanzielle Unterstützung bietet die Firma ihren Kunden, indem sie entsprechende Pläne zur Zahlungsverlängerung erstellt hat.

Darüber hinaus arbeitet Kemon täglich daran, salon- und arbeitsplatzspezifische Produkte der Desinfektion zur Verfügung zu stellen: „Wir haben Hand-Desinfektionsgel produziert und an viele lokale Institutionen gespendet – die Gemeinde San Giustino, den Erste-Hilfe- und Notfallverein Croce Bianca, das Krankenhaus von Citté di Castello, das Krankenhaus von Fabriano – sowie zahlreiche Unternehmen, mit denen wir Geschäfte machen und die diese Produkte nicht mehr verfügbar hatten. Was das nahegelegene Krankenhaus von Citté di Castello betrifft, so hielten wir es für wichtig, auch eine Geldspende zu leisten, zusätzlich zu der Spende von Tyvek Schutzanzügen und chirurgischen Gesichtsmasken. Gleichzeitig haben wir dem San Matteo Hospital in Pavia ein großes Sortiment an Reinigungsprodukten für Haare und Körper gespendet, alle in praktischen Einzeldosisverpackungen, die besonders für das medizinische Fachpersonal nützlich sind“, so Giuliano Nocentini.

Um die Mitarbeiter zu schützen, wurden die Tätigkeiten erheblich runtergefahren, jedoch nicht gestoppt: Die Firma arbeitet jeden Tag daran, um auf das wirtschaftliche und soziale Szenario vorbereitet zu sein, dass alle nach dieser Zeit der Beschränkungen neu interpretieren müssen. In der Zwischenzeit bietet Kemon Schulungsinitiativen mit Hilfe von Webinaren und Video-Tutorials. Diese wurden extra produziert, um die Trainer und Salons auf dem Laufenden zu halten und den Salonkunden werden hilfreiche Tipps und Informationen gegeben, wie die Produkte zu Hause anzuwenden sind.

„Wir alle haben so viel aus dieser schwierigen und belastenden Zeit zu lernen. Trotz der unbestreitbaren Unannehmlichkeiten, die wir derzeit ertragen, hoffen wir, dass die von uns ergriffenen Maßnahmen für eine gewisse Sicherheit sorgen. Das diese dazu beitragen, dass wir uns auf das Gute konzentrieren können, um das Positive aus dieser außergewöhnlichen Situation zu ziehen: ein neues Bewusstsein für die Zeit, Beziehungen, gegenseitigen Respekt und Menschlichkeit.“ (Giuliano Nocentini)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wild Beauty GmbH
Breslauer Str. 20
64342 Seeheim-Jugenheim
Telefon: +49 (6257) 5036-0
Telefax: +49 (6257) 5036-50
http://www.paul-mitchell.de

Ansprechpartner:
Christine Keuer
Brand Manager Kemon
Telefon: +49 (6257) 5036-7263
Fax: +49 (6257) 5036-7160
E-Mail: Christine.Keuer@wild-beauty.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel