200 000 Franken zur Unterstützung von zwei Schweizer KMUs, die den Schritt in die Digitalisierung wagen

Covid-19 hat in der Wirtschaft Spuren hinterlassen. Um die Erholung der Schweizer KMUs zu unterstützen, passt das CSEM seinen Wettbewerb «CSEM Digital Journey» an: Statt einem können in diesem Jahr gleich zwei Schweizer Unternehmen auf technologische Unterstützung in Höhe von je 100 000 CHF für ihr Digitalisierungsprojekt zählen.

Seit 2018 fördert das CSEM mit der Vergabe des «Digital-Journey»-Preises die Digitalisierung in Schweizer KMUs. Dabei können Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitenden auf die Technologiepalette des CSEM zurückgreifen, um ihre Digitalisierungsträume zu verwirklichen. Eine Expertenjury ernennt das Gewinnerunternehmen, das Unterstützung und Beratung durch CSEM-Spezialisten im Wert von CHF 100 000 erhält.

In diesem Jahr hat das CSEM sein Angebot ausgebaut und entschieden, nicht nur eines, sondern zwei Schweizer Unternehmen in den Genuss dieser Unterstützung kommen zu lassen. «Wir wollen die digitale Dynamik in den KMU wiederbeleben, die vor Covid-19 herrschte. Denn die ausländische Konkurrenz schläft nicht!» erklärt Mario El Khoury, CEO des CSEM.

Federn, die mitdenken und optimierter Energieverbrauch
Die Schmid Federnfabrik, Gewinnerin des Preises 2019, entwickelt intelligente Federn, die ihre eigene Lebensdauer sowie den Reparatur- und Wartungsbedarf vorhersagen. «Die Expertise des CSEM ist für uns von unschätzbarem Wert», betont der CEO des Unternehmens, Albert Enste. «Wir sind Spezialisten auf dem Gebiet der Federntechnik, aber uns fehlte das Fachwissen über Energierückgewinnung, Miniaturisierung oder Digitalisierung. Das CSEM hilft mit, dass Maschinenausfälle und somit kostspielige Produktionsunterbrüche bald der Vergangenheit angehören.»


2018 ging der Preis an das Gebäudeenergiemanagementsystem Crystalball, das in Kürze auf den Markt kommt. Aktuell steht die kommerzielle Version des Produkts erstmals in einem Mehrfamilienhaus im Einsatz, wo es den Energieverbrauch von acht Wohnungen optimiert.

Auf zur digitalen Reise
KMU, die an der CSEM Digital Journey teilnehmen möchten, können ihre Bewerbung bis zum 4. September 2020 einreichen. Die fünf Finalisten werden im Oktober ausgewählt und die Gewinner der Ausgabe 2020 am «Swiss Digital Day» im November bekannt gegeben.

Auch über die Preisvergabe hinaus hat das CSEM sein Angebot für die kleinen und mittleren Unternehmen verstärkt: Ein Experte oder eine Expertin des CSEM steht den KMU auf Anfrage für einen Tag zur Verfügung, um die Firmen in ihrer technologischen Ausrichtung zu beraten.

Anmeldung zum Wettbewerb: Digital-Journey

Die Jury:
Präsident: Georges Kotrotsios, CSEM, Mitglied der Geschäftsleitung, Direktor Marketing & Business
Development
Silvio Bonaccio, ETHZ, Gesamtleitung ETH transfer
Nicolas Bürer, CEO Digital Switzerland
Marc Gruber, ETHL, Vize-Präsident Innovation
Raphaël Rollier, Bundesamt für Landestopografie Swisstopo, Leiter Innovation und
Produktmanagement
Robert Rudolph, Swissmem, Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Digitalisierung und
Innovation
Christian Wasserfallen, Nationalrat

Über CSEM

CSEM – Technologien, die den Unterschied machen
Das CSEM ist ein schweizerisches Forschungs- und Entwicklungszentrum (öffentlich-private Partnerschaft), das sich auf Mikro- und Nanotechnologie, Mikroelektronik, Systems Engineering, Photovoltaik und Kommunikationstechnologien spezialisiert hat. Rund 500 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus diversen wissenschaftlichen und technischen Bereichen arbeiten für das CSEM in Neuenburg, Alpnach, Muttenz, Landquart und Zürich.

Weitere Informationen auf www.csem.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CSEM
Jaquet-Droz 1
CH2000 Neuchâtel
Telefon: +41 (32) 7205111
Telefax: +41 (32) 7205730
http://www.csem.ch

Ansprechpartner:
Laure-Anne Pessina
Communication Manager
Telefon: +41 (32) 720-5226
E-Mail: laure-anne.pessina@csem.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel