QIAGEN bestärkt COVID-19-Forschung mit integrierten Coronavirus-NGS- und Software-Lösungen

.
  • QIAseq-SARS-CoV-2-Primer-Panel wandelt virale RNA-Proben in sequenzierbereite Bibliotheken um
     
  • QIAGEN Digital Insights bietet Lösungen für die Medikamenten-, Impfstoff- und epidemiologische Forschung zu COVID-19

QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat das innovative QIAseq-SARS-CoV-2-Primer-Panel für Next-Generation-Sequencing (NGS) des Genoms des neuartigen Coronavirus sowie integrierte Analyse- und Auswertungs-Workflows, die Erkenntnisse über die Entwicklung und Verbreitung des Virus ermöglichen sollen, auf den Markt gebracht. Die neuen Produkte erweitern als jüngste Neuzugänge das breite Angebot von QIAGEN an Probentechnologien, diagnostischen Tests und Instrumenten sowie Forschungswerkzeugen, die im weltweiten Kampf gegen die COVID-19-Pandemie eingesetzt werden können.

„Diese Lösungen verschaffen tiefer gehende, umfassendere Einblicke in die Biologie von SARS-CoV-2 und haben damit das Potenzial, die Forschung zur Prävention und Behandlung von COVID-19 zu beschleunigen. Je besser wir das neuartige Coronavirus und seine Entwicklung verstehen, desto größere Chancen hat die Welt, der Pandemie Einhalt zu gebieten“, so Thierry Bernard, Chief Executive Officer von QIAGEN. „Wir arbeiten mit führenden Instituten und Unternehmen zusammen, um diese wichtigen Forschungsarbeiten voranzutreiben. Unser neues QIAseq-SARS-CoV-2-Primer-Panel und unsere Software-Pipeline ermöglichen Forschern Erkenntnisse zur Epidemiologie des Coronavirus sowie zur Metatranskriptomik, zur Immunreaktion und zu den Signalwegen und können so einen Beitrag zur Entwicklung von Medikamenten, Impfstoffen und Strategien für die öffentliche Gesundheit leisten.“


Dank der optimierten Workflows des neuen QIAseq-SARS-CoV-2-Primer-Panels können innerhalb eines einzigen Tages Bibliotheken für die Sequenzierung erstellt werden, um bei epidemiologischen Ausbruchsuntersuchungen mittels NGS Veränderungen des viralen Erbguts festzustellen. Das Verfahren umfasst zwei Stufen: Im ersten Schritt werden ausgehend von einer viralen RNA-Probe mittels moderner QIAseq-Technologien eine Reverse Transcription und cDNA-Synthese durchgeführt und im zweiten Schritt Bibliotheken generiert, die mit den Sequenzierungsplattformen von Illumina kompatibel sind. Die Lösung unterscheidet sich von Hybrid-Capture-Lösungen durch einen schnelleren Workflow und weniger hohe Anforderungen in Bezug auf den Input.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

Ein Überblick über die Lösungen von QIAGEN für Tests auf das Coronavirus erhalten Sie unter http://www.qiagen.com/coronavirus.

Informationen zu den NGS-spezifischen Lösungen für die COVID-19-Forschung finden Sie unter https://go.qiagen.com/CoronavirusNGS.

Einzelheiten zu QIAGENs SARS-CoV-2 Sequenzierungsservice finden Sie unter https://www.qiagen.com/applications/genomic-services/sars-cov-2-whole-genome-sequencing-services

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

QIAGEN N.V.
Hulsterweg 82
NL5912 Venlo
Telefon: +49 (2103) 29-0
Telefax: +49 (2103) 29-22000
http://www.qiagen.com

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Theuringer
Associate Director Public Relations
Telefon: +49 (2103) 29-11826
Fax: +49 (2103) 29-21826
E-Mail: pr@QIAGEN.com
John Gilardi
VP Corporate Communications
Telefon: +49 (2103) 29-11711
Fax: +49 (2103) 29-11710
E-Mail: IR@qiagen.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel