„Fit for future“: Damit ein fehlendes Tablet nicht über arm und reich entscheidet

Ein fehlendes Tablet oder Material fürs Homeschooling dürfen nicht über die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen entscheiden. Dafür setzen sich in der Aktion „Fit for future“ jetzt sechs kirchliche Organisationen in NRW ein und rufen zu Spenden auf. Ziel ist die Anschaffung von über 200 digitalen Endgeräten für junge Menschen aus prekären Familien. 

„Fit for future“ ist eine Crowdfunding-Aktion des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Köln und der KJAs Bonn, Köln und Wuppertal in Kooperation mit der PaxBank eG und dem Erzbistum Köln. Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki übernimmt die Schirmherrschaft für diese Aktion, Schauspielerin Susanne Pätzold die Botschafterinnenrolle.

Die Initiatoren laden zu einem Pressegespräch am Freitag, 28. August, um 11 Uhr in der Geschäftsstelle der KJA Köln, An St. Katharinen 5, 50678 Köln. In einem moderierten Gespräch zeigen Schauspielerin Susanne Pätzold, Norbert Michels (Geschäftsführer Diözesanrat Köln), Georg Spitzley (Geschäftsführer KJA Köln) und Andreas Port (Pädagogischer Leiter OGS Verbundschule Bornheim, KJA Bonn) die Notwendigkeit einer solchen Aktion auf. Für die KJA Wuppertal steht die Geschäftsführerin Felizitas Marx ebenso Rede und Antwort. (pek200824-KJA Köln/ sam)


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Erzbistum Köln
Marzellenstraße 32
50668 Köln
Telefon: +49 (221) 1642-0
Telefax: +49 (221) 1642-1700
http://www.erzbistum-koeln.de

Ansprechpartner:
Daniel Könen
Telefon: +49 (221) 921335-24
E-Mail: presse@kja-koeln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel