Alte Sorten – Vortrag mit Anmeldung zu wiederentdeckter Geschmacksvielfalt

Am Sonntag, den 6. September, um 14 Uhr, gibt es im Freilichtmuseum in Beuren einen Vortrag zu Bedeutung und Erhaltungsmöglichkeiten alter Sorten mit dem Titel „Alte Sorten – wiederentdeckte Geschmacksvielfalt“. Referent Prof. Dr. Roman Lenz von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen stellt alte Sorten als kulinarische Schätze und Bewahrer der biologischen Vielfalt vor. Wo werden alte oder seltene Gemüsesorten angebaut, und wo ist deren Saatgut erhältlich? Als konkretes Beispiel stellt der Referent hierzu das Projekt „Genbänkle“ vor, ein Netzwerk für Menschen, die Sorten retten und erhalten wollen. Eine Anmeldung zum Vortrag „Alte Sorten – wiederentdeckte Geschmacksvielfalt“ ist erforderlich.

Datenbank für Sortenretter und Sortendetektive

Das Projekt „Genbänkle“ wurde im Jahr 2016 als Netzwerk zur Förderung der Kulturpflanzenvielfalt an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gestartete und wird seit 2018 durch den Verein „Genbänkle e. V.“ weitergeführt. Ziel des Netzwerkes ist es Initiativen und Organisationen zu alten und seltenen Gemüsesorten in Baden-Württemberg zu listen, zu vernetzen und sichtbar zu machen. Hierzu wurden eine Datenbank und eine Online-Landkarte aufgebaut. Interessierte erhalten auf diesem Weg Zugang zu regionalem, samenfestem Saatgut alter und seltener Gemüsesorten.


Der Referent Roman Lenz ist Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und Mitbegründer des „Genbänkles“. In seinem Vortrag stellt er auch das Projekt „Sortendetektive“ vor. Das „Genbänkle“ führt zusammen mit dem Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft die Kampagne "Sortendetektive" in Baden-Württemberg durch, um verschollene alte Sorten wieder ausfindig zu machen und vor dem Aussterben zu retten.

Anmeldung

Die Anzahl der Sitzplätze im Vortragsraum ist begrenzt, um die Sicherheits- und Hygienerichtlinien erfüllen zu können. Eine Anmeldung ist deshalb erforderlich. Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025 91190-90, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de; www.freilichtmuseum-beuren.de

Die Veranstaltung ist im Museumseintritt inbegriffen und findet im barrierefrei zugänglichen Hopfensaal des Hauses aus Öschelbronn statt. In allen Museumsgebäuden muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Während des Vortrags kann diese am Platz abgenommen werden.

Kontakt und Öffnungszeiten

Ausführliche Informationen zu den Rahmenbedingungen des Museumsbesuchs in Corona-Zeiten können auf der Homepage www.freilichtmuseum-beuren.de nachgelesen werden.

Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025 91190-90, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de; www.freilichtmuseum-beuren.de

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist in der Saison bis 1. November 2020 dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Telefon: +49 (7025) 91190-0
Telefax: +49 (7025) 91190-10
http://www.freilichtmuseum-beuren.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel