Natureum feiert Tag des Fisches

Bereits zum zwölften Mal feiert das Natureum den Tag des Fisches. Am Sonntag, 6. September lässt Raubfisch-Experte Jörg Strehlow die Besucher an seiner Köderkunst teilhaben und erzählt über die optimale Kombination aus richtigem Equipment und korrekter Handhabe des Kunstköders. Außerdem zeigt der passionierte Fisch-Koch, wie der eigene Fang einfach und lecker zubereitet werden kann – sowohl in der Küche als auch direkt am Wasser. Kinder können mit einem Kescher auf die Jagd nach Wasserorganismen gehen und sie bestimmen, Fische basteln oder beim Angelspiel ihr Petri-Glück versuchen. Im Bistro des Natureums gibt es Krauses Fischfrikadellen aus Fischen des anliegenden Oste-Sees, Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und Getränke auf dem Gelände. Für maritime Stimmung sorgt die Band „Misch Masch“ mit Live-Musik. Besucher mit gültigem Angelschein und ihre Familienmitglieder erhalten am Tag des Fisches 50 Prozent Rabatt auf den Eintritt. In den Gebäuden und auf der „Festmeile“ muss eine Mund-Nasenbedeckung getragen werden.

Der Tag des Fisches lässt Anglerherzen höher schlagen. An zahlreichen Ständen beantworten Angelexperten aus der Region Fragen rund ums Raub- und Friedfischangeln – vom Kunstköder über Kopfrute bis zum Meeresangeln. Der „Belly Boat Men“ Hendrik Wiegand demonstriert das Fliegenfischen mit seinem „Ein-Mann-Boot“ und zeigt seine kunstvoll gefertigten Insekten- und Amphibienimitate. Am Teich können Interessierte selbst das Fliegenfischen ausprobieren oder sich am Balinesischen Wurfnetz versuchen. Der Anglerverband Niedersachsen und das Angelportal „hejfish“ informieren über ihre Arbeit, außerdem gibt einen Infostand über das Fischen in der Steinzeit, über die Vermeidung von Plastikmüll zum Schutz der Meere und der Kiebitzmarkt lockt mit Sonderangeboten. Der Fischereibiologe Dr. Matthias Emmrich hält um 11 Uhr einen Vortrag über die Hintergründe des Fischsterbens in der Region. Um 14 Uhr referiert er über die invasive Schwarzmundgrundel und über ihren Einfluss auf das hiesige Ökosystem.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Natureum – Niederelbe
Neuenhof 8
21730 Balje
Telefon: +49 (4753) 84210
Telefax: +49 (4753) 8193
http://www.natureum-niederelbe.de


Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel