IFA 2020 Special Edition: Neues Format IFA Retail Next rüstet Einzelhandel für der Zukunft

Der Einzelhandel hat eine Zukunft, aber wie wird sie aussehen? Wie profitieren Einzelhändler von veränderten Verbraucherverhalten? Wann besuchen digitale Konsumenten weiterhin Geschäfte? Was ist phygitales Marketing? Und wie funktioniert Omni-channeling am besten?

Das neue Format IFA RETAIL NEXT, das auf IFA 2020 Special Edition Premiere feiert, liefert Antworten und zukunftsweisende Einblicke von Experten . Die Vorträge und Präsentationen thematisieren die Herausforderungen und Chancen des anhaltenden Wandels im Einzelhandel. Einer der Exklusivpartner von IFA RETAIL NEXT, Liganova, beschäftigt sich mit der so genannten phygitalen Sphäre. Hier genießen Kunden Omnichannelling-Verkaufserlebnisse, das heißt sowohl digital als auch physisch.

Dr. Marc Schumacher von Liganova startet die erste IFA RETAIL NEXT und führt in die neue Ära des globalen Einzelhandels ein. Er zeigt, wie sich die Verbreitung von neuen Technologien auf die künftige Welt des Einzelhandels auswirken kann.


An der folgenden Session nehmen Nicola Maier von Liganova und Jörn Scheipers, CEO von Studio Vaust teil. Scheipers, der mit dem Retail Award Europe ausgezeichnet wurde, steuert seine architektonische Expertise zum Thema Ladendesign bei. Lucia Balestri, Karola Booß und Meruert Kastner von der Berliner Kreativagentur Kemmler Kemmler skizzieren, wie Shared Spaces im Einzelhandel funktionieren. Sie bieten eine Möglichkeit, mehrere Branchen an einem Ort zu verbinden. Magdalena Pusch, CMO von Framen Framen spricht über die Wirkung von Out-of-Home-Monitoren. Jan Toschka, Retail General Manager Shell DACH, erweitert die Session um die Perspektive der Transformation von Tankstellen.

Björn Ognebeni von China Briefs wendet den Blick nach Asien und fasst die jüngsten Einzelhandelstrends in China zusammen. Hans Elstner (CEO) und Jan Bügers von ROOOM demonstrieren wie Hybrid-Erlebnisse geschaffen werden können.

IFA RETAIL NEXT findet im Rahmen von SHIFT Mobility meets IFA NEXT am zweiten Tag der IFA 2020 Special Edition, Freitag, 4. September, von 10.30 bis 12.50 Uhr auf der Innovation Engine-Bühne im CityCube der Messe Berlin statt.

Jetzt anmelden!
Für die Teilnahme an der IFA 2020 Special Edition ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Registrierte Teilnehmer erhalten außerdem Zugang zum IFA Xtended Space, der digitalen Erweiterung der IFA 2020 Special Edition.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation können wir in diesem Jahr keine Vor-Ort-Akkreditierung für Medienvertreter und Registrierung für Fachbesucher anbieten. Aus diesem Grund sind online Vorregistrierungen zwingend erforderlich. Um möglichst vielen Besuchern vor Ort die Teilnahme zu ermöglichen, erfolgt im Zuge dieser Vorregistrierung eine Abfrage des beabsichtigten Besuchstages.

Klicken Sie hier, um sich als Fachbesucher zu registrieren

Klicken Sie hier, um sich als Medienvertreter zu registrieren

Über die IFA 2020 Special Edition
Die IFA 2020 Special Edition – bestehend aus physischen Live-Events, die sich auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren – bietet einen Treffpunkt für Industrie und Handel in den IFA Business, Retail & Meeting Lounges und branchenübergreifende Innovationen bei SHIFT Mobility meets IFA NEXT. Während sich diese Veranstaltungselemente an Fachbesucher richten, können Medienvertreter exklusiv im Rahmen der IFA Global Press Conference neueste Produkte und Services, Presse-Briefings und die IFA Opening Keynote live erleben.

Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität auf der IFA 2020 Special Edition, die vom 3. bis 5. September 2020 als dreitägige Veranstaltung mit einer den aktuellen Regelungen entsprechend begrenzten Teilnehmerzahl stattfindet.

Digitale IFA Experience
Mit einer virtuellen Verlängerung der IFA – dem „IFA Xtended Space“ – wird dieses Live-Event durch virtuelle Streaming-Angebote, Match-Making-Tools und digitale Produktpräsentationen ergänzt. Der IFA Xtended Space wird damit sowohl den physischen Gästen als auch allen anderen international interessierten Teilnehmern zugänglich gemacht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Telefon: +49 (30) 3038-0
Telefax: +49 (30) 3038-2325
http://www.messe-berlin.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel