Leistungsstark und kosteneffizient: Industrielle Präzisionsautomatisierung profitiert von neuer Lineartischserie V-817

Physik Instrumente (PI) erweitert sein Portfolio um die neue Hochlast-Lineartischserie V-817. Damit setzt PI neue Maßstäbe für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei Positionierlösungen für dynamische und präzise Bearbeitungs- und Inspektionsaufgaben in der Halbleiter-, Elektronik- und Laserindustrie.  Die Serie V-817 eignet sich für Anwendungen wie Sensor- und Kameraplatzierung, Laserschweißen, optische und taktile Prüfverfahren sowie Waferbearbeitung und -inspektion.

Das Design der Lineartische V-817 ist speziell für den industriellen Einsatz mit hohen Arbeitszyklen ausgerichtet: 3-Phasen-Linearmotoren und Kugelumlaufführungen ermöglichen dauerhafte Belastungen bis 600 N und Geschwindigkeiten bis 3000 mm/s.
Der inkrementelle Linearencoder mit einer Auflösung von bis zu 0,3 nm gewährleistet außerdem eine hohe Bahntreue, minimale Folgefehler und kurze Einschwingzeiten. Die kalibrierte Positioniergenauigkeit der Lineartische beträgt bis zu ±2,5 µm. Die Stellwege reichen bis 813 mm.

Flexible Kombination und einfache Maschinenintegration


Für mehrachsige Anwendungen lassen sich die Lineartische einfach zu XY-Aufbauten kombinieren. Mit der optional erhältlichen Bewegungsplattform und dem dreifachen M6-Bohrraster können die Achsen individuell montiert werden. Ohne Bewegungsplattform sind die Lineartische nur 63 mm hoch. Dadurch können sie platzsparend als Einzelachsen oder als XY-Kombination in kompakte Maschinenaufbauten integriert werden. Durch die flache Bauform reduzieren sich die bewegte Masse und Kippfehler.
Die Lineartische eignen sich für den Einsatz in sauberen Arbeitsumgebungen, da durch die Bewegung keine Partikel gelöst werden. Durch eine speziell bearbeitete Kante mit einer Parallelität (//) besser als 30 μm zu den Führungen bzw. zur Bewegungsrichtung lassen sich die Lineartische beim Einbau in die Maschine einfach und schnell ausrichten. Industrietaugliche Steckverbinder mit hoher IP-Schutzart ermöglichen einen sicheren Anschluss.

Industriegerechte Ansteuerung

Für die Ansteuerung der V-817 Lineartische bietet PI die Elektronik-Lösung G-901 bestehend aus ACS Motion Controller und Treibern für bis zu vier Achsen und integriertem Safe-Torque-Off-Modul (STO). Alternativ können einzelne ACS-Treiber, wie udmHP/BA, udmPM und udmPA in Verbindung mit dem ACS Motion Controller als Modullösungen für Ein- und Mehrachsanwendungen eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen zu den V-817 Lineartischen finden Sie unter: V-817

Über die Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG

Physik Instrumente (PI) mit Stammsitz in Karlsruhe ist Markt- und Technologieführer für hochpräzise Positioniertechnik und Piezo-Anwendungen in den Marktsegmenten Halbleiterindustrie, Life Sciences, Photonik und Industrieautomatisierung. In enger Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt verschieben die rund 1.300 Spezialisten von PI seit 50 Jahren immer wieder die Grenzen des technisch Möglichen und erarbeiten von Grund auf maßgeschneiderte Lösungen. Mehr als 350 erteilte und angemeldete Patente unterstreichen den Führungsanspruch des Unternehmens. PI ist mit sechs Fertigungsstandorten sowie 15 Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien weltweit vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Auf der Römerstraße 1
76228 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 4846-0
Telefax: +49 (721) 4846-1019
http://www.physikinstrumente.de

Ansprechpartner:
Jenny Denzer
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (721) 4846-1802
Fax: +49 (721) 4846-1019
E-Mail: j.denzer@pi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel