Sieg im Testspiel gegen Top-Team Kielce

Nach den Tests gegen Drittligist VfL Potsdam sowie Zweitligist HSV Hamburg, war der dritte Auftritt am gestrigen Samstagnachmittag eine wichtige Standortbestimmung. Die Anfangsphase gehörte den Torhütern. Füchse-Rückhalt Dejan Milosavljev konnte einen Strafwurf entschärfen, auch DHB-Nationaltorhüter Andreas Wolff auf Seiten der Polen konnte sich auszeichnen.

Bis auf sechs Tore wuchs der Vorsprung des Hauptstadtklubs gegen die polnischen Gäste an, ehe Kielce sich in der Schlussphase des ersten Durchgangs noch einmal herankämpfte. Mit 17:13 ging es in die Kabine. Dort kamen die Füchse, angetrieben von einem stark aufspielenden Lasse Andersson (6 Tore), besser heraus und führten schnell mit neun Treffern (26:17, 30:21). Diesen Vorsprung ließ sich das Team von Cheftrainer Jaron Siewert nicht mehr nehmen und ging verdient als Sieger von der Platte. Hans Lindberg war erneut bester Werfer der Füchse (9/4). Jakob Holm (6 Tore) komplettierte das starke dänische Trio des Hauptstadtklubs.

Torschützen: Holm 6, Gojun 1, Andersson 6, Lichtlein 1, Lindberg 9/4, Freihöfer 2, Michalczik 2, Matthes 3, Kopljar 3, Koch 1, Marsenic 1


Stimmen

Jaron Siewert: „Rundum zufrieden wäre zu viel verlangt, aber es war auf jeden Fall eine gute Standortbestimmung. Unser Schwerpunkt, mit Tempo nach vorne zu gehen, hat mit 35 Toren ganz gut funktioniert. Beide Seiten haben viel getestet, trotzdem denke ich, wir sind der verdiente Sieger. Auch in der Höhe. Für den jetzigen Stand der Vorbereitung bin ich sehr positiv.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Füchse Berlin Handball GmbH
Markgrafenstr. 34
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20916876
Telefax: +49 (30) 20916878
http://www.fuechse.berlin/o.red.r/home.html

Ansprechpartner:
Kevin Walter
Presse
Telefon: +49 (30) 2091-6870
E-Mail: presse@fuechse.berlin
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel