Barocke Klänge

Die Konzertsaison im Park des Focke-Museums neigt sich dem Ende entgegen. Am Sonntag den 6. September um 11:30 Uhr können sich Musikliebhaber bei spätsommerlichem Wetter auf barocke Klänge freuen. Die Bläsersolisten des Bremer Barockorchesters (Felipe Egaña: Traverso, Motoko Matsuda-Jaser: Oboe und Martin Jaser: Fagott) spielen Werke von Johann Christoph Richter, Georg Philipp Telemann und Johann Joachim Quantz.

Das Bremer Barockorchester wurde 2015 gegründet und entwickelte schnell eine besondere Klangsprache, die gänzlich auf dem dynamischen und intimen Zusammenspiel innerhalb des Ensembles fußt. Der intensive Dialog zwischen den Musikern lässt eine kammermusikalische Atmosphäre entstehen und gibt Raum für Spontaneität und Improvisation, zwei Bestandteile der Interpretationen, die den Klang der Barockmusik reich, lebendig und im wahrsten Sinne des Wortes ansprechend für die Zuhörer machen.

Kosten: 15 €, Mitglieder des Vereins von Freunden und Kinder haben freien Eintritt


Bitte beachten Sie:
Aufgrund der aktuellen Beschränkungen dürfen max. 150 Besucherinnen und Besucher in den Museumspark. Die Stühle werden mit dem nötigen Abstand aufgestellt. Die Karten müssen vorher während der Öffnungszeiten telefonisch unter 0421-699 600-0 oder per E-Mail unter [email=mailto:mailto:anmeldung@focke-museum.de]anmeldung@focke-museum.de[/email] reserviert werden. Dabei werden Name und Telefonnummer registriert. Die Reservierungspflicht gilt auch für Mitglieder des Vereins von Freunden des Focke-Museums. Die Reservierung muss Ihnen bestätigt werden.

Bei sehr schlechtem Wetter muss das Konzert ausfallen. Bei unbeständigem Wetter erkundigen Sie sich bitte vor dem Konzert am Sonntag ab 10 Uhr telefonisch an der Museumskasse: 0421-699 600-0.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Focke Museum Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schwachhauser Heerstraße 240
28213 Bremen
Telefon: +49 (421) 699600-0
Telefax: +49 (421) 699600-66
http://www.focke-museum.de

Ansprechpartner:
Anne-Katrin Endler
Telefon: +49 (421) 699600-40
E-Mail: presse@focke-museum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel