Martinsaktion 2020: „Teile wie Sankt Martin“

Die Freunde Janne und Finn freuen sich auf den Martinsumzug. Doch dann bekommt Janne die Windpocken und kann nicht dabei sein. Wie Sankt Martin schaut Finn nicht weg, sondern ergreift die Initiative. Was er genau für Janne unternimmt, erzählt eine einfühlsam illustrierte Vorlesegeschichte. Sie ist Teil der neuen Materialien des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ zur Martinsaktion 2020. Mit den Materialien informiert das Hilfswerk der Sternsinger kindgerecht über den heiligen Martin und das Thema Teilen. So bietet eine 16-seitige Broschüre neben der Vorlesegeschichte Bausteine für einen Wortgottesdienst, eine Bastelanleitung für Laternen aus Milchtüten, einen Projektbericht und weitere Aktionsideen. Ergänzend dazu gibt es online hilfreiche Tipps, wie Sankt Martin trotz Corona sicher gefeiert werden kann. Die Martinsmaterialien können ab sofort bestellt werden.

Im Projektbericht aus der Ukraine, dem Beispielland der kommenden Aktion Dreikönigssingen, wird deutlich: Solidarität kennt keine Ländergrenzen. Die Gans Auguste erzählt, wie es Kindern in dem osteuropäischen Land geht, die getrennt von ihren Eltern aufwachsen, weil diese im Ausland arbeiten. Und sie berichtet, wie das Kindermissionswerk und seine Partner vor Ort helfen und den Kindern Halt und Geborgenheit geben.

Mit den neuen Materialien ruft das Kindermissionswerk gleichzeitig zur Teilnahme an der Kleiderteilaktion „Meins wird Deins – Jeder kann St. Martin sein“ der aktion hoffnung im Bistum Augsburg auf. Das Ziel der Aktion: Gut erhaltene Kleidungsstücke finden einen neuen Besitzer, mit dem Erlös wird ein Projekt für Kinder unterstützt.


Zu den diesjährigen Martinsmaterialien des Kindermissionswerks zählt ebenfalls ein fair gehandelter, in Kooperation mit der GEPA neu gestalteter Bio-Schokoladenriegel. Den Riegel gibt es zu Sankt Martin in vielen Weltläden und ab Mitte September bei der GEPA (www.gepa-shop.de).

Tipps für ein sicheres Martinsfest in der Corona-Krise
Die Materialien zum Martinsfest richten sich an Pädagogen in Kindertagesstätten, Grundschulen und Gemeinden. Sie können ab sofort beim Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ in Aachen kostenfrei bestellt werden: telefonisch unter 02 41 / 44 61-44, im Internet unter www.sternsinger.de/martin. Damit das Martinsfest trotz der Corona-Krise gefeiert werden kann, hat das Kindermissionswerk kreative Ideen zusammengetragen, die dabei helfen, Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Die Aktionsidee „Teile dein Licht!“ soll zudem für Hoffnung und Zuversicht sorgen: Die Kinder basteln eine zusätzliche Laterne für jemanden, mit dem sie ihr Licht teilen wollen, und verschenken diese an Nachbarn oder Freunde. Diese Ideen und weitere nützliche Tipps für ein sicheres Fest finden Sie unter www.sternsinger.de/….

Über Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Mehr als 1.800 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 78,4 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2018 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 111 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"
Stephanstr. 35
52064 Aachen
Telefon: +49 (241) 4461-0
Telefax: +49 (241) 4461-15
http://www.kindermissionswerk.de

Ansprechpartner:
Robert Baumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (241) 4461-23
E-Mail: baumann@sternsinger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel