Hybrid-Cloud-Infrastruktur von Nutanix auf Amazon Web Services verfügbar

Nutanix, Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat die allgemeine Verfügbarkeit von Nutanix Clusters auf AWS bekannt gegeben. Die Lösung erweitert die Flexibilität und die Einfachheit der Benutzung der Nutanix-Software für hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) – ebenso wie aller Nutanix-Produkte und -Dienste – auf Bare-Metal-Amazon-Elastic-Compute-Cloud(Amazon EC2)-Instanzen auf Amazon Web Services (AWS). Damit liefert Nutanix eine Hybrid-Cloud-Infrastruktur, die es Unternehmen erlaubt, ihre Digitalinitiativen zu beschleunigen und ihre Ausgaben zu optimieren – Prioritäten, die in Zeiten der COVID-19-Pandemie noch stärker an Bedeutung gewonnen haben. Nutanix bietet einen zentralen Stack, der Rechen- und Speicherkomponenten integriert sowie einen vereinheitlichten Betrieb über private und öffentliche Clouds hinweg, integriertes Networking mit AWS sowie Lizenz-Portabilität von privaten zu öffentlichen Clouds ermöglicht. Auf diese Weise werden sowohl zentrale technische als auch betriebliche Herausforderungen in der Hybrid-Cloud-Ära adressiert.

Laut Gartner werden bis 2021 90 Prozent der Unternehmen ein Multi- oder Hybrid-Cloud-Modell im Einsatz haben, um ihren IT-Anforderungen gerecht zu werden1. Unternehmen benötigen die Flexibilität mehrerer verschiedener Clouds, sehen sich bei der Verwaltung von privaten und öffentlichen Clouds jedoch nach wie vor mit Komplexität, operativen Silos und hohen Kosten konfrontiert. Eine vereinheitlichte Lösung, die ein konsistentes Nutzungserlebnis, Tooling sowie Betriebsabläufe über verschiedene Clouds hinweg bietet, wird es Unternehmen ermöglichen, diese Silos aufzulösen und Ineffizienzen zu reduzieren, während sie gleichzeitig von der Flexibilität profitieren, für jeden Workload die passende Cloud wählen zu können.

Mit der aktuellen Neuerung erweitert Nutanix die Einfachheit und leichte Benutzbarkeit seiner Software auf öffentliche Clouds. Dies beseitigt die Kosten und Komplexität der Verwaltung von hybriden Umgebungen und ermöglicht eine nahtlose Mobilität zwischen privaten und öffentlichen Clouds. Aufgrund der eingebauten Networking-Integration mit AWS ist hierzu keine Überarbeitung der Architektur der Anwendungen erforderlich. Kunden verfügen nun über die Flexibilität, für jede Applikation die passende Cloud-Umgebung zu wählen. Darüber hinaus profitieren sie von Lizenz-Portabilität über Clouds hinweg, ein unmittelbarer Vorteil für die Optimierung von Kosten und Ressourcen.


Darüber hinaus werden Kunden in der Lage sein, den gesamten Software-Stack von Nutanix auf privaten und öffentlichen Clouds zu nutzen, darunter die Lösung für unstrukturierten Speicher Files, die Lösung zur Anwendungsorchestrierung Calm sowie die Verwaltungs- und Automatisierungslösung für Datenbanken Era.

„Wir freuen uns, mit der Veröffentlichung von Clusters auf AWS die Erweiterung der privaten Cloud-Umgebung eines Unternehmens auf AWS zu unterstützen. Kunden erhalten so die Flexibilität, das Maximum aus ihren AWS- und Nutanix-Umgebungen herauszuholen“, so Doug Yeum, Head of Worldwide Channels and Alliances bei Amazon Web Services, Inc. „Kunden können nun von Nutanix Clusters auf AWS profitieren, indem sie dieses neben ihren Cloud-nativen Anwendungen in AWS bereitstellen und ihre digitale Transformation beschleunigen.“

Zu den zentralen Funktionen von Nutanix Clusters gehören:

  • Anwendungs- und Daten-Mobilität: Nutanix Clusters schafft Abhilfe für ein großes Problem, dem Unternehmen auf ihrer Reise in die Cloud gegenüberstehen, indem es eine nahtlose Möglichkeit bietet, Legacy-Anwendungen und -Daten in die Cloud zu verschieben. So sorgt die Lösung für Mobilität, ohne die Architektur der Anwendungen überarbeiten zu müssen – ein Vorgang, der sehr kostspielig und zeitraubend sein kann.
  • Optimierter Betrieb durch vereinheitlichte Cloud-Umgebung: Nutanix Clusters erlaubt es Kunden, ihre Infrastruktur sowie ihre Anwendungen über private und öffentliche Clouds hinweg zu erstellen, zu verwalten und zu orchestrieren – und das mit nur einer zentralen Oberfläche. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die lediglich ein Silo-basiertes Cloud-Management ermöglichen, erweitert Nutanix Clusters diesen Vorgang auf die private und öffentliche Cloud. Durch diesen zentralen Stack entfällt die Notwendigkeit, jede Umgebung durch ein separates Team verwalten zu lassen sowie Teams umzuschulen. Vielmehr sorgt er für eine nahtlose Anwendungsmobilität über verschiedene Clouds hinweg.
  • Eingebaute Networking-Integration mit AWS: Dank der eingebauten Integration mit der AWS-Networking-Schicht bringt Nutanix Clusters Vorteile für die Einfachheit der Bereitstellung sowie die Leistung. Die Networking-Integration erlaubt es Kunden zudem, ihre bestehenden AWS-Konten zu nutzen, inklusive ungenutztem Guthaben, virtueller privater Clouds sowie Subnets. Dies ermöglicht eine vollständig vereinheitlichte Verwaltungsebene über private und öffentliche Clouds hinweg und vereinfacht deutlich das Kundenerlebnis bei der Verwaltung einer Hybrid-Cloud-Umgebung.
  • Optimierung der Cloud-Kosten: Zusätzlich zur Lösung zentraler technischer und betrieblicher Herausforderungen von Hybrid-Cloud-Umgebungen kann Clusters Kunden deutliche Kosteneinsparungen bieten. Diese werden dadurch erzielt, dass nicht länger unterschiedliche Teams zur Verwaltung jeder einzelnen Cloud-Umgebung sowie kostspielige Migrationen für Legacy-Anwendungen notwendig sind. Zudem besteht die Möglichkeit, Public-Cloud-Cluster mit nur einem Klick stillzulegen, um zu vermeiden, dass diese Kosten verursachen, wenn sie nicht genutzt werden. Schließlich erlauben es verfügbare portable Lizenzen, flexible Zahlungsmodelle sowie eine gesteigerte Transparenz bezüglich der Cloud-Ausgaben durch Xi Beam, dass Unternehmen ihre Investitionen in der Cloud optimieren sowie für jeden Workload – ohne Lock-in – die geeignete Cloud wählen.
  • Wahlfreiheit: Nutanix Clusters auf AWS gibt Kunden die Wahl, entweder bestehende On-Premise-Hardware oder AWS-Guthaben für die Erstellung ihrer hybriden Umgebung wiederzuverwenden. Darüber hinaus können sich Kunden auch dafür entscheiden, ihre On-Premise-Lizenzen zu nutzen oder Pay-as-you-go- oder Cloud-Commit-Modelle zu wählen.

Basierend auf umfassenden Untersuchungen mit Kunden gehören unter anderem folgende Einsatzszenarien zu den zentralen Anwendungsfällen für Nutanix Clusters:

  • „Lift and Shift“: Kunden, die nach Möglichkeiten suchen, Anwendungen in die Cloud zu bringen oder ihre Rechenzentren zu konsolidieren, können dies einfach tun, ohne dass Änderungen vonnöten sind („lift and shift“). Clusters beseitigt die Notwendigkeit, die Architektur der Anwendungen zu überarbeiten. Daraus ergeben sich deutliche Kosten- und Zeitersparnisse für Kunden. Darüber hinaus bietet Nutanix Move zur weiteren Vereinfachung des Prozesses Anwendungsmobilität zwischen Nicht-Nutanix-Lösungen und Clusters.
  • On-Demand-Elastizität: Kunden sind nun in der Lage, Kapazitäten schnell zu skalieren oder innerhalb von Minuten auf verschiedene Regionen zu erweitern, indem sie diese auf öffentliche Clouds ausweiten, um saisonalem Bedarf, veränderten Prioritäten oder ähnlichem gerecht zu werden. Dies ist besonders nützlich, wenn Geschwindigkeit von zentraler Bedeutung und das Hinzufügen von zusätzlicher Kapazität ein zeitaufwendiger Prozess ist, wie beispielsweise die Erweiterung von VDI-Ressourcen.
  • Business Continuity: Kunden können nun AWS für Hochverfügbarkeit und Disaster-Recovery nutzen, ohne dadurch die Komplexität durch die Verwaltung von Cloud-Umgebungen oder eine separate Disaster-Recovery-Lösung zu erhöhen.
  • Cloud-native Services: Kunden können Cloud-native Services mit bestehenden On-Premise-Anwendungen ohne teure Überarbeitung der Architektur nutzen. Dies hat zur Folge, dass sich bestehende Anwendungen durch Nutzung von Cloud-nativen Services wie künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen, Analytics und mehr leicht modernisieren lassen, um die Digitalinitiativen der Kunden voranzutreiben.

„Für unsere Kunden arbeiten wir seit jeher daran, IT so einfach zu machen, dass sie geradezu unsichtbar wird“, so Tarkan Maner, Chief Commercial Officer bei Nutanix. „Mit der Weiterentwicklung der Branche hat sich auch unser Fokus über das Rechenzentrum hinaus erweitert, um unseren Kunden zu helfen, die Komplexität der Nutzung mehrerer Clouds zu bewältigen, ob privat oder öffentlich. Nutanix Clusters auf AWS ist die Umsetzung dieser Vision. Es ermöglicht eine vollständige Flexibilität, indem es Unternehmen erlaubt, einmal Code zu schreiben und diesen überall zu verwenden. Dadurch werden die Vorteile von Skalierbarkeit, Speicherorten, Integration und Preisgestaltung mehrerer Optionen nutzbar – und dies ist der Kerngedanke der hybriden Cloud.“

Nutanix-Kunden berichten:

„Wir bei Penn National Insurance waren auf der Suche nach einer neuen Lösung, um unsere VDI-Workloads zu unterstützen und so unsere Business Continuity sicherzustellen, falls es in unserem primären Rechenzentrum zu einem desaströsen Vorfall kommt. Nutanix Clusters erlaubt es uns, auf einfache Art und Weise eine Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebung zu implementieren, die unser Nutanix-Rechenzentrum und AWS umspannt, sodass wir sehr schnell Kapazität in AWS ausweiten können, wenn wir unsere Workloads kurzfristig aus einem Backup wiederherstellen müssen“, erklärt Craig Wiley, Senior Infrastructure Systems Architect bei Penn National Insurance. „Zusätzlich zu der Flexibilität, die uns diese Lösung bietet, machte es auch die Möglichkeit, unser bestehendes AWS-Networking-Setup zu nutzen, sehr einfach, Nutanix Clusters bereitzustellen, während gleichzeitig die erwartete Leistung bereitgestellt wurde. Jetzt wissen wir, dass wir unsere VDI-Kapazitäten mit nur einem Klick erweitern und unsere Hybrid-Cloud-Workloads wieder stilllegen können, wenn sie nicht genutzt werden. Auf diese Weise zahlen wir immer nur für die Kapazität, die wir tatsächlich benötigen.“

„Das Australian Bureau of Statistics ist die nationale Statistikbehörde Australiens und unter anderem für die australische Bürgerzählung verantwortlich. Dies ist Australiens größte logistische Operation in Friedenszeiten und der gesteigerte IT-Bedarf, der notwendig ist, um das Zensus-Projekt zu unterstützen, ist einer der Hauptgründe, weshalb wir uns mit Hybrid-Cloud-Plattformen beschäftigten. Sie bieten uns die Flexibilität und Agilität, die wir benötigen, um die hohen Bedarfsspitzen zu bewältigen“, berichtet Julian Doak, CISO beim Australian Bureau of Statistics. „Wir waren bereits zuvor Nutanix-Kunden und führen unsere VDI und unsere analytischen Workloads in unserem Rechenzentrum aus. Darüber hinaus nutzen wir auch AWS. Eine einzige Cloud-Lösung zur Verwaltung mehrerer verschiedener Clouds wird es einfacher machen, unsere IT-Bedarfe zu skalieren. Nutanix Clusters bietet eine nahtlose Methode, Kapazität in die öffentlichen Clouds auszudehnen, um unsere VDI-Workloads zu erhöhen, wenn wir diese benötigen, um Zensus-Aktivitäten zu unterstützen. Gleichzeitig wissen wir, dass alle unsere Anwendungen einfach funktionieren werden – ohne dass diese neu zusammengestellt oder in ihrer Architektur überarbeitet werden müssten.“

Nutanix Clusters auf AWS ist aktuell für Kunden in 20 AWS-Regionen verfügbar. Zusätzlich zu der Möglichkeit, bestehende portable Nutanix-Lizenzen einfach zu nutzen, werden Kunden auch in der Lage sein, zwischen Cloud-Commit- und Pay-as-you-go-Modellen zu wählen. Weitere Informationen zu Nutanix Clusters auf AWS, Anwendungsszenarien oder Testmöglichkeiten finden sich hier.

Weitere Informationen:

1 Quelle: Gartner, Inc, Market Insight: Cloud Imperative — Embrace Hybrid Cloud and Multicloud Architecture and Services, October 2019

© 2020 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, das Nutanix-Logo und alle erwähnten Produkt- und Servicenamen von Nutanix sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Markennamen dienen ausschließlich der Identifizierung und können Handelsmarken ihrer(s) jeweiligen Eigentümer(s) sein. Diese Pressemitteilung enthält Links zu externen Websites, die nicht Teil von Nutanix.com sind. Nutanix hat keine Kontrollmöglichkeiten über diese Sites und übernimmt keinerlei Verantwortung für Inhalt oder Korrektheit solcher externen Sites. Die Entscheidung von Nutanix, auf eine externe Site zu verlinken, darf nicht als Empfehlung für Inhalte dieser Sites verstanden werden.

This release may contain express and implied forward-looking statements, which are not historical facts and are instead based on our current expectations, estimates and beliefs. The accuracy of such statements involves risks and uncertainties and depends upon future events, including those that may be beyond our control, and actual results may differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements. Any forward-looking statements included herein speak only as of the date hereof and, except as required by law, we assume no obligation to update or otherwise revise any of such forward-looking statements to reflect subsequent events or circumstances.

Über die NUTANIX GERMANY GMBH

Als führender Anbieter von Cloud-Software und Pionier im Bereich hyperkonvergenter Infrastrukturlösungen macht Nutanix Computing überall unsichtbar. Kunden weltweit profitieren von der Software des Anbieters, um von einer zentralen Plattform aus jede App an jedem Ort – in privaten und hybriden wie in Multi-Cloud-Umgebungen – zu managen und beliebig zu skalieren. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NUTANIX GERMANY GMBH
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
Telefon: +49 (0) 89 255 52 897
https://www.nutanix.com/de

Ansprechpartner:
Giulia Borracci
Director, Public Relations, EMEA
Telefon: +44 (7842) 197997
E-Mail: giulia.borracci@nutanix.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel