Grundstücksverkauf für ein Lebensmitteleinzelhandels-Zentrum in der Überseestadt

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH verkauft im Auftrag der M3B GmbH in der Überseestadt Bremen das Investorengrundstück „Lebensmitteleinzelhandels-Zentrum“. Die öffentliche Ausschreibung startet am 10. September 2020.

Die Überseestadt entwickelt sich rasant. Die Stadt Bremen legt deshalb einen besonderen Schwerpunkt auf den Ausbau des Lebensmitteleinzelhandels. Mit dem Ziel, das Nahversorgungsangebot zu erweitern, verkauft die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH im Auftrag der M3B GmbH das Investorengrundstück „Lebensmitteleinzelhandels-Zentrum“ an der Ecke Konsul-Smidt-Straße und Marcuskaje.

Das unbebaute Grundstück ist etwa 6.107 Quadratmeter groß und soll vom Käufer mit einem Gebäude für eine Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomienutzung mit dem Schwerpunkt Nahversorgung bebaut werden. Die Verkaufsfläche des Lebensmittelmarktes muss mindestens 1.500 Quadratmeter und darf höchstens 2.000 Quadratmeter betragen. Da das Gebäude eine Bereicherung für die Bewohnerinnen und Bewohner darstellen soll, sind auch der Gemeinbedarf, das Wohnen sowie die Wohnfolgeinfrastruktur zu berücksichtigen. Eine Verpflichtung zur Errichtung von sozialem Wohnungsbau besteht nicht.


Die Vergabe des Grundstückes erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung im zweistufigen Verfahren mit vorgeschalteter Aufforderung, Teilnahmeanträge zu stellen. Weitere Informationen zum Ausschreibungsverfahren erhalten Interessierte auf der Internetseite der WFB unter „Presse & Aktuelles“ im Bereich „Ausschreibungen“ (https://www.wfb-bremen.de/de/page/call/72566). Die Frist zur Abgabe des Teilnahmeantrags ist auf den 25.09.2020, 12.00 Uhr (Ausschlussfrist), festgelegt. Mit einem Ergebnis ist voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 zu rechnen.

Das Lebensmitteleinzelhandels-Zentrum ist eine von vielen Initiativen, um das Nahversorgungsangebot in der Überseestadt auszubauen. Im März 2020 hatte die Rewe Markt GmbH den Zuschlag für die befristete Zwischennutzung einer 5.500 Quadratmeter großen Einzelhandelsfläche auf dem Gelände des Großmarktes in der Überseestadt erhalten. Die Markteröffnung ist für das vierte Quartal 2020 geplant.

Über die Bremer Überseestadt

Die Bremer Überseestadt ist mit einer Fläche von knapp 300 Hektar eines der größten städtebaulichen Projekte Europas. Das alte Hafenrevier wandelt sich zu einem modernen „Standort der Möglichkeiten“ mit einer Mischung aus Dienstleistung, Bürobetrieben, Hafenwirtschaft, Logistik, Freizeit, Wohnen und Kultur. Als herausragendes städtebauliches Vorhaben ist die Überseestadt Bremen mit dem immobilienmanager-Award 2020 in der Kategorie Stadtentwicklung ausgezeichnet worden. Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Erschließung und Vermarktung der Überseestadt zuständig.

Weitere Informationen unter: www.ueberseestadt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Langenstraße 2-4 (Eingang Stintbrücke 1)
28195 Bremen
Telefon: +49 (421) 9600-10
Telefax: +49 (421) 9600-810
http://www.wfb-bremen.de

Ansprechpartner:
Beata Cece
textpr+
Telefon: +49 (421) 56517-28
E-Mail: cece@textpr.com
Juliane Scholz
Marketing/Kommunikation
Telefon: +49 (421) 9600-128
E-Mail: Juliane.Scholz@wfb-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel