Novum ab 12. November digitaler Gewerkschaftstag und Briefwahl des Vorsitzenden

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) geht neue Wege und führt ihren außerordentlichen Gewerkschaftstag in diesem Jahr als digitale Veranstaltung durch. Am 12. November 2020 diskutiert der Geschäftsführende Vorstand mit den rund 300 Delegierten des Gewerkschaftstages online über die aktuellen und künftigen Arbeitsschwerpunkte der EVG. Nach der Veranstaltung werden die Delegierten per Briefwahl einen neuen Vorsitzenden wählen. Die Auszählung der Briefwahlunterlagen findet am 30. November statt.

Der außerordentliche Gewerkschaftstag war im Frühjahr einberufen worden, nachdem der EVG-Vorsitzende Torsten Westphal zurückgetreten war. Für diese Position kandidiert nun der Stellvertretende Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel, der aktuell auch die Amtsgeschäfte des Vorsitzenden führt.


Der Livestream wird am 12. November ab 15 Uhr auf der Homepage der EVG übertragen: www.evg-online.org. Außer den Mitgliedern des Vorstandes kommen auch Vertreter*innen der Gewerkschafts-Seniorinnen und -Senioren, -Frauen und -Jugend zu Wort. Auch wird die EVG ihre aktuelle politische Kampagne "fair nach vorne" vorstellen, mit der sie sich für gute Perspektiven der Beschäftigung in der Schienenbranche auch unter Pandemie-Bedingungen einsetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft
Reinhardtstr. 23
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 424390-75
Telefax: +49 (30) 424390-71
http://www.evg-online.org/

Ansprechpartner:
Anne Jacobs
Vorstandssekretärin / i.V. Pressesprecherin
E-Mail: anne.jacobs@evg-online.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel