FAMA wählt neuen Vorstand – Geschäftsführer der Messe Erfurt, Michael Kynast, übernimmt Vorstandsaufgaben

Am 23. November 2020 wählten die Mitglieder des FAMA – Fachverband für Messen und Ausstellungen – einen neuen  Vorstand. In der anschliessenden FAMA-Herbsttagung, die erstmals in einem reinen Digital-Format durchgeführt wurde, haben die Teilnehmer über die aktuelle Lage der Messe- und Veranstaltungswirtschaft und die sich aus der weltweiten Corona-Pandemie ergebenden Veränderungen für die nationalen und internationalen Messen beraten

Der FAMA – Fachverband für Messen und Ausstellungen e.V. – hat vom 23. bis 24. November 2020 seine Mitglieder und die weiteren Interessenvertreter und Partner der deutschen Messewirtschaft zu seiner Herbstagung eingeladen, die erstmals nur im Digital-Format organisiert wurde. Das Thema der FAMA-Herbstagung „Zusammenrücken, gemeinsam Zeichen setzen und neue Wege für die Messebranche diskutieren“ machte einmal mehr deutlich, wie eine gebeutelte Branche mit der Corona-Pandemie umgeht. Mehr als 200 Teilnehmer, darunter die Vertreter des Ausstellungs- und Messe-Ausschuss´ der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) und Spitzenvertreter der deutschen Messeunternehmen, tauschten sich über die  Auswirkungen von Covid-19 in der Messe- und Veranstaltungsbranche aus, wie die Branche mit dem neuerlichen Teil-Lockdown umgeht und trotz allem nach vorne blicken kann. Zentrale Themen waren die Perspektiven der Messebranche im „neuen Normal“, speziell mit Blick auf die Entwicklung neuer digitaler und hybrider Veranstaltungsformate und die zwischenzeitliche Veranstaltung von Messen unter Corona-Bedingungen. 


Im Vorfeld der FAMA-Herbstagung stand am 23. November 2020 die Neuwahl des Vorstandes an, in den nun auch der Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH, Michael Kynast, gewählt wurde. In seinem neuen Ehrenamt ist er nicht nur als Schatzmeister des Fachverbandes tätig, sondern übernimmt darüber hinaus zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden des FAMA, Hans-Joachim Erbel, die Zusammenarbeit mit Partnerverbänden der Veranstaltungs- und Messewirtschaft und die Außenkommunikation des Verbandes gegenüber der Politik. Der Geschäftsführer der Messe Erfurt war einer der Initiatoren der Gründung der Allianz der Veranstaltungswirtschaft Thüringen AVwT und unterstützt den Verein als Beisitzer des Vorstandes, um im engen Austausch  mit der Thüringer Landesregierung, Bundes- und Landtagsabgeordneten Mittel und Wege zu finden, die Thüringer Veranstaltungswirtschaft aus der Corona-Krise zu führen und ihr Überleben zu sichern.

„Die Messewirtschaft erlebt derzeit ihre schwerste Krise seit dem zweiten Weltkrieg. Seit März 2020 befindet sich die Messe- und Veranstaltungswelt in einer ungewollten Ruhephase. Es finden derzeit gravierende Veränderungen statt, auf die wir als Verband und Messeveranstalter reagieren müssen!“, so Henning Könicke, Vorstand des FAMA. „Ich  freue mich deshalb sehr, dass wir mit Michael Kynast einen erfahrenen Kollegen aus dem Messe- und Veranstaltungsgeschäft in den Vorstand wählen konnten, der selbst auf eine langjährige Erfahrung im Messewesen zurückblickt und sich nun für den Verband und die Außenwirkung der Messewirtschaft in Deutschland einsetzt! Mit seiner Expertise haben wir eine starke Persönlichkeit im Vorstand“. Michael Kynast selbst ist seit mehr als 30 Jahren im Messe- und Veranstaltungsgeschäft tätig, besitzt umfangreiches Fachwissen und einen vielfältigen Überblick  über die gesamte Messebranche und ist stark vernetzt mit Veranstaltern, Partnern und Verbänden. 

Über FAMA
FAMA – Fachverband Messen und Ausstellungen e. V. – ist einer der führenden Messeverbände in Deutschland, der sowohl für private Unternehmen als auch für öffentliche Messen tätig ist und versammelt mit rund 40 Mitgliedern einen wesentlichen Teil der deutschen Messewirtschaft. Diese führen jährlich rund 200 Messen, Ausstellungen und Kongresse durch, auf denen sich 40.000 Aussteller auf über 1 Million Quadratmetern Standfläche den mehr als 4 Millionen Besuchern präsentieren. Der FAMA unterstützt seine Mitglieder dabei, die Qualität ihrer Veranstaltungen und die Transparenz der Märkte für die Kunden ständig weiter zu verbessern und so den Erfolg für Aussteller, Besucher und Veranstaltungsorte nachhaltig zu steigern.

VITA Michael Kynast
Seine Karierre begann Michael Kynast in der Leipziger Messe als Projekt- und kurz darauf als Bereichsleiter für Messen und Veranstaltungen und Mitglied der Geschäftsleitung. 2002 bis 2016 war er Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren mbH und führt seit Dezember 2016 erfolgreich die Geschicke der Messe Erfurt GmbH, des zweitgrößten Messestandortes in den neuen Bundesländern. 

Über die Messe Erfurt GmbH

Als zweitgrößter Messestandort in den neuen Bundesländern hat sich die Messe Erfurt als Forum für Unternehmen, Wissenschaftler, Mediziner, Gewerkschaften und viele weitere Institutionen in der schnellen Mitte Deutschlands etabliert. Jährlich finden mehr als 220 Veranstaltungen, Kongresse und Tagungen, Messen und Ausstellungen, Firmenevents und Konzerte mit über 650.000 Besuchern auf über 25.070m² überdachter Ausstellungsfläche und 21.600 m² Freigelände in der Messe Erfurt statt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt
Telefon: +49 (361) 400-0
Telefax: +49 (361) 400-1111
http://www.messe-erfurt.de

Ansprechpartner:
Isabell Schöpe
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 400-1350
Fax: +49 (361) 400-1111
E-Mail: schoepe@messe-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel