Hamburg in Europa – NBS Hochschule bleibt Teil der Erasmus+-Familie

Die Verleihung der Erasmus-Charta für die Hochschulbildung (ECHE) ist die Qualitätsgrundlage jeglicher Kooperationsaktivitäten von Hochschulen im Rahmen des EU-Programms Erasmus+, das gerade die Förderung des innereuropäischen Bildungsaustausches zum Ziel hat. Die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences in Hamburg hat zum Jahresende die Bestätigung über die neue Charta erhalten und kann somit sowohl Studierende, Lehrende und Mitarbeiter/-innen ins europäische Ausland entsenden, als auch an Kooperationsprojekten im Bereich der Innovation mitwirken. Damit ist die Grundlage für den Fortschritt der Internationalisierung an der NBS Hochschule für die Jahre 2021 bis 2027 gesichert. Auch in den kommenden Jahren wird diese unter dem Credo "Botschafter für die Hochschule und Hamburg" fortentwickelt werden.

Grundlage für die Vergabe der Charta ist ein vielschichtiges Bewertungsschema der Europäischen Kommission, bei dem die teilnehmenden Hochschulen in drei Bereichen insgesamt 100 Punkte sammeln können: Erasmus Policy Statement, Einhaltung und Implementierung der ECHE-Richtlinien sowie Qualität der Verwaltungsstrukturen. Die NBS Hochschule erzielte in allen drei Abschnitten gute bis sehr gute Bewertungen (75 Punkte) und erhielt die Charta für sieben Jahre.


Die Internationalisierung an der NBS Hochschule wird seit Gründung der Hochschule konsequent vorangetrieben. Das International Office der privaten Hochschule akquiriert unter der Leitung von Dr. Rüdiger von Dehn fortlaufend neue Kooperationspartner – sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas. Eine Liste der internationalen Partnerhochschulen ist auf der Website der NBS einzusehen. Das International Office berät die Studierenden bereits bei den Orientierungstagen zu Beginn des Studiums zu den Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts während des Studiums. Die weitere Beratung erfolgt persönlich und individuell in Einzelgesprächen mit den Mitarbeiter/-innen des International Offices.

Über die NBS Northern Business School gemeinnützige GmbH

Die NBS wurde 2007 auf Initiative von Unternehmen und Verbänden in Hamburg ins Leben gerufen, um gezielt Studiengänge anzubieten, die auf die Bedürfnisse des norddeutschen Wirtschaftsraums zugeschnitten sind. Die NBS ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungsbegleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören folgende Studiengänge: Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NBS Northern Business School gemeinnützige GmbH
Holstenhofweg 62
22043 Hamburg
Telefon: +49 (40) 3570-0340
http://www.nbs.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel