CEWE plant zwölfte Dividendensteigerung in Folge

  • Starkes Weihnachtsgeschäft 2020 im Kerngeschäftsfeld Fotofinishing
  • Gruppen-Umsatz steigt auf 727,3 Mio. Euro (2019: 720,4 Mio. Euro)
  • Gruppen-EBIT mit deutlichem Zuwachs: 79,7 Mio. Euro (2019: 56,8 Mio. Euro)
  • Dividende soll zum zwölften Mal in Folge steigen: 2,30 Euro je Aktie

Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (SDAX, ISIN: DE 0005403901) hat das Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen mit einer deutlichen Ergebnissteigerung abgeschlossen: Das operative Ergebnis (EBIT) erreicht danach 79,7 Mio. Euro (2019: 56,8 Mio. Euro). Der Umsatz steigt auf 727,3 Mio. Euro (2019: 720,4 Mio. Euro). Maßgeblich für das hervorragende Weihnachtsgeschäft war das erneute Wachstum im Fotofinishing. Dabei führte das verstärkte Online-Geschäft und auch der "Stay-at-home"-Effekt zu Wachstum in allen Produktkategorien des CEWE-Kerngeschäftsfelds: CEWE FOTOBUCH, Fotokalender, Wandbilder, Grußkarten und viele weitere Fotogeschenke legten im Weihnachtsgeschäft zu. Neben zusätzlichen Deckungsbeiträgen aus dem gestiegenen Umsatz hat auch das bereits bei Pandemiebeginn im März initiierte Kostensenkungsprogramm das EBIT im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Das Fotofinishing hat damit die negativen Effekte der stark von Corona und dem damit verbundenen "Lockdown" betroffenen Geschäftsfelder Einzelhandel und Kommerzieller Online-Druck klar überkompensiert. Auf Basis des gestiegenen Ergebnisses soll die Dividende für das Geschäftsjahr auf 2,30 Euro zulegen (Vorjahr: 2,00 Euro). Vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung ist es die zwölfte Dividendenerhöhung in Folge. CEWE gehört damit zu den wenigen deutschen Unternehmen, die eine über so viele Jahre kontinuierlich steigende Dividende vorweisen können.

Erstklassige Lieferleistung im vierten Quartal


Auch im nahezu unplanbaren Geschäftsjahr 2020 blieb das starke Weihnachtsgeschäft eine verlässliche Konstante für CEWE. So lieferte das vierte Quartal 2020 mit einem Umsatz von 314,0 Mio. Euro (Q4 2019: 293,2 Mio. Euro) eine deutliche Ergebnissteigerung auf ein EBIT von 80,3 Mio. Euro (Q4 2019: 58,8 Mio. Euro). Dabei profitiert CEWE stark von seiner frühzeitigen Transformation in ein digitales Geschäftsmodell: Der allergrößte Teil der Fotoaufträge wird heute online oder sogar mobil über Apps bestellt – ein Effekt, den die Pandemie nochmals verstärkt hat. Das gilt gerade für die durch Corona vielfach beeinträchtigten Handelspartner der CEWE Gruppe, für die ebenfalls eine steigende Zahl von Online-Bestellungen im Mailorderversand nach Hause geliefert werden konnte.

Wachstum auf breitem Fundament

Für das Wachstum im Bereich Fotofinishing ist dabei nicht nur das Hauptprodukt CEWE FOTOBUCH verantwortlich, sondern auch alle anderen Produktgruppen wie Fotokalender, Wandbilder, Grußkarten und viele weitere Fotogeschenke, die alle im Umsatz zulegen konnten. Der Absatz des CEWE FOTOBUCH mit 6,52 Mio. Exemplaren (2019: 6,62 Mio. Exemplare) und die Gesamtanzahl an Fotos über alle Produkte mit 2,34 Mrd. Stück (2019: 2,40 Mrd. Fotos) waren dabei etwas geringer als im Vorjahr. V.a. das Corona-bedingt geänderte Fotografierverhalten hat 2020 bei vielen Konsumenten zu weniger aufgenommenen und damit für Fotoprodukte verfügbaren Fotos geführt.

Stabile Entwicklung in gesamtwirtschaftlich schwierigen Zeiten

"Gerade in Pandemie-Zeiten sind sowohl die Treue unserer Kunden als auch die herausragenden Leistungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von unschätzbarem Wert. Auch während der pandemiebedingten "Stay-At-Home"-Phase entscheiden sich Kunden sehr bewusst für unsere hochwertigen Fotoprodukte. Wie erstklassig dabei die gesamte CEWE-Mannschaft zusammengearbeitet hat, um unseren Kunden gerade zu diesem etwas anderen Weihnachten schöne Fotogeschenke zu bereiten – das macht uns schon stolz", unterstreicht Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender der CEWE Stiftung & Co. KGaA.

Dividende soll zum zwölften Mal in Folge steigen

Der Vorstand der CEWE Stiftung & Co. KGaA hat beschlossen, dem Aufsichtsrat auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2020 die Anhebung der Dividende auf 2,30 Euro je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen (Dividende für das Geschäftsjahr 2019: 2,00 Euro). Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats in seiner Bilanzsitzung am 17. März 2021 sowie der Aktionäre im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 9. Juni 2021 entspricht die nun vorgeschlagene Dividende von 2,30 Euro je Aktie auf Basis des Jahresendkurses 2020 von 92,50 Euro einer Dividendenrendite von 2,5%. Es ist die zwölfte Dividendenerhöhung in Folge und zugleich die höchste Dividende der Unternehmens-geschichte.

Über CeWe Stiftung & Co. KGaA

Aus den Anfängen im Jahr 1912 hat sich CEWE als erste Adresse im Foto-Service für alle entwickelt, die mehr aus ihren Fotos machen wollen. Dafür steht insbesondere das vielfach ausgezeichnete CEWE FOTOBUCH mit jährlich mehr als sechs Millionen verkauften Exemplaren. Weitere personalisierte Fotoprodukte erhalten Kunden zum Beispiel unter den Marken CEWE, WhiteWall und Cheerz – sowie bei vielen führenden europäischen Einzelhändlern. Rund um ihre persönlichen Fotos werden sie in diesen Markenwelten zu vielfältigen kreativen Gestaltungen inspiriert und vertrauen dem Unternehmen jährlich mehr als 2,3 Mrd. Fotos an.

Zusätzlich hat die CEWE-Gruppe für den noch jungen Onlinedruck-Markt eine hocheffiziente Produktion für Werbe- und Geschäftsdrucksachen aufgebaut. Über die Vertriebsplattformen SAXOPRINT, LASERLINE und viaprinto erreichen jährlich Milliarden Qualitätsdruckprodukte zuverlässig ihre Kunden.

Die CEWE-Gruppe ist auch durch die Gründerfamilie Neumüller als Ankeraktionär auf nachhaltige Unternehmensführung ausgerichtet und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet: Wirtschaftlich langfristig orientiert; partnerschaftlich und fair mit Kunden, Mitarbeitern sowie Lieferanten; gesellschaftlich verantwortlich und umwelt- sowie ressourcenschonend. So werden beispielsweise alle CEWE-Markenprodukte klimaneutral hergestellt.

Die CEWE-Gruppe ist mit 4.000 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern präsent. Die CEWE-Aktie ist im SDAX notiert.

Mehr unter company.cewe.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CeWe Stiftung & Co. KGaA
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 18131911
http://www.cewe.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel