Preise für EU-Emissionszertifikate werden steigen

.
Die Preise für European Union Allowances (EUAs) im EU-Emissionshandelssystem (ETS) werden mittelfristig steigen, so die Einschätzung von NN Investment Partners (NN IP).

Das ETS begrenzt rechtlich die Treibhausgasemissionen von rund 11.000 Energie- und Produktionsanlagen sowie Luftfahrtunternehmen. Gleichzeitig erlaubt es ihnen, Zertifikate zu kaufen und zu handeln. Regulierte Unternehmen müssen für jede Tonne CO2, für die kein Zertifikat vorliegt, eine Strafe in Höhe von 100 Euro zahlen.

Wichtigste Nachfragetreiber, die durch die neuen Vorschläge der Europäischen Kommission hervorgerufen wurden, sind eine niedrigere Zertifikatobergrenze zur Anpassung an die revidierten Ziele; eine Erweiterung der ETS-Sektorenliste um die Schifffahrt; die kostenlose Zuteilung von EUAs, die für den Luftverkehr und wichtige Industriesektoren mit der Einführung des Carbon Border Adjustment Mechanism schrittweise durch Versteigerungen ersetzt wird; strengere Umweltvorschriften, die die Kosten für die Emission von Treibhausgasen in der EU erhöhen; und die wirtschaftliche Erholung nach der Corona-Pandemie, die zu höheren Emissionen führt.

Koen Straetmans, Senior Strategist Multi-Asset bei NN Investment Partners, sagt: „Kurz- bis mittelfristig werden die EUA-Preise steigen müssen, um die Grenzkosten der Emissionsvermeidung zu erreichen und die Dekarbonisierung voranzutreiben.“

NN IP gehört zu den ersten Vermögensverwaltern, die Emissionszertifikate für die Aufnahme in Multi-Asset-Portfolios in Betracht ziehen und sieht Chancen für Impact-Investoren. Lesen Sie mehr: https://www.nnip.com/en-INT/professional/insights/articles/new-eu-emissions-rules-create-opportunities-for-impact-investors

Rechtliche Hinweise:
Diese Publikation dient allein Informationszwecken. Sie stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Insbesondere handelt es sich hierbei weder um ein Angebot oder einen Prospekt noch eine Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf von Wertpapieren, zur Abgabe eines Angebots oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Dieses Dokument richtet sich nur an erfahrene Anleger. Obwohl die hierin enthaltenen Informationen mit großer Sorgfalt zusammengestellt wurden, übernehmen wir keine – weder ausdrückliche noch stillschweigende – Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Wir behalten uns das Recht vor, die hierin enthaltenen Informationen jederzeit und unangekündigt zu ändern oder zu aktualisieren. Eine direkte oder indirekte Haftung der NN Investment Partners B.V., NN Investment Partners Holdings N.V. oder anderer zur NN-Gruppe gehörender Gesellschaften sowie deren Organe und Mitarbeiter für die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und/oder Empfehlungen ist ausgeschlossen. Sie nutzen die hierin enthaltenen Informationen auf eigene Gefahr. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie, dass der Wert der Anlage steigen oder sinken kann und die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Gewähr für die zukünftige Wertentwicklung bietet. Diese Publikation und die darin enthaltenen Informationen dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung weder kopiert, vervielfältigt, verbreitet noch Dritten in sonstiger Weise zugänglich gemacht werden. Diese Publikation ist kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren und richtet sich nicht an Personen in Ländern, in denen die Verbreitung solcher Materialien rechtlich verboten ist. Für alle Ansprüche im Zusammenhang mit diesem Haftungsausschluss ist niederländisches Recht maßgeblich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NN Investment Partners
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 5095490
Telefax: +49 (69) 50954930
http://www.nnip.com

Ansprechpartner:
Heidi Rauen
Dolphinvest Communications
Telefon: +49 (69) 339928-13
E-Mail: hrauen@dolphinvest.eu
Silke Tschorn
Senior Communication and PR Consultant
Telefon: +49 (69) 339978-17
Fax: +49 (69) 339978-23
E-Mail: stschorn@dolphinvest.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel