Interkulturelle Seminare im Haus der Technik – Der Weg zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern

China: Von der Werkbank zur innovativen Denkfabrik – Projektmanagement wird immer wichtiger

Das Reich der Mitte ist bereits zweitgrößter Investor in Forschung und Entwicklung. Allein im Geschäftsjahr 2020 wurden insgesamt $ 377,8 Mrd. diesem Bereich zugeführt, was 2,4 % des Bruttosozialprodukts entspricht und eine Steigerung zum Vorjahr in Höhe von mehr als 10 % darstellt.

Die jüngsten Erfolge in der Luft- und Raumfahrt können sich sehen lassen: China landete in diesem Mai erstmals auf dem Mars. Bislang haben es nur die Vereinigten Staaten geschafft, Erkundungs-Fahrzeug auf dem Roten Planeten zum Einsatz zu bringen.

Auch die deutsche Industrie setzt auf China: Jedes international operierende Unternehmen der EU-Zone betreibt Marktforschung und Produktanpassung bis zur Neuentwicklung.

Soll in China für den chinesischen Markt kostengünstig produziert werden, macht es Sinn, dass die Produkte zum einen nicht „overengineered“ sind und zum andern Bauteile enthalten, die lokal günstig eingekauft werden können. Um solche Produktanpassungen zu realisieren, muss man eine profunde lokale Markt-Expertise besitzen sowie eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in China, die solche Modifikationen an einem bestehenden Produkt vornehmen kann.

Aber alles wird nur dann erfolgreich, und zwar nachhaltig, wenn die besonderen spezifischen Eigenheiten im Projektmanagement beherzigt werden. Es geht darum, im chinesischen Team die interkulturellen Stärken beiderseitig zu heben, um mit verbesserter Qualität budgetkonform und auf der Zeitschiene erfolgreich mit Projekten ins Ziel zu kommen.

Nähere Informationen und Termine finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter folgenden Link: https://www.hdt.de/erfolgreiches-projektmanagement-und-zusammenarbeit-mit-chinesischen-partnern-h090032630

Über den Haus der Technik e.V.

Das HDT begleitet Menschen und Unternehmen individuell in die wissensbasierte Arbeitswelt von morgen. Mit professionellem Praxis-Know-how und beraterischer Expertise gibt Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut seit über 90 Jahren die richtigen Impulse, um im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Als die gefragte Plattform für Innovation durch Wissenstransfer bietet das HDT ein beispielhaft breit gefächertes Weiterbildungsprogramm an, das sich von fachspezifischen Seminaren und Inhouse-Workshops über interdisziplinäre Tagungen bis hin zu zertifizierten Lehrgängen und Bildungsabschlüssen erstreckt. Dabei arbeitet das HDT traditionell eng mit ausgesuchten Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland zusammen.

Unter der Marke hdt+ bündelt das HDT seit einiger Zeit sein digitales Weiterbildungsangebot. Hochwertige Online-Seminare sowie Hybridformate, bei denen sich Teilnehmer online live zu einem Seminar oder einer Tagung dazuschalten können, liefern exklusiv sofort anwendbares Praxiswissen aus erster Hand – direkt bis an den Arbeitsplatz. Der digitale Campus hdt+ bietet gegenüber gegenüber klassischen Seminaren und sonstigen konventionellen Weiterbildungsmaßnahmen viele messbare Vorteile. Der Wegfall von Reise- und Übernachtungskosten ist nur einer davon.

Als bedeutendes Kongresszentrum bildet das Stammhaus des HDT, das Essener Haus der Technik, darüber hinaus seit Jahrzehnten den perfekten Rahmen für Firmenveranstaltungen, Betriebsversammlungen, Messen und Roadshows. Räume unterschiedlichster Größe mit bis zu 600 Sitzplätzen, eine 500 m² große Multifunktionsfläche sowie Ausstellungsflächen von 300 m² warten mit modernster Medien- und Beleuchtungstechnik auf. Organisation und Service inklusive Top-Catering lassen keine Wünsche offen und machen jedes Event zum unvergesslichen Ereignis.

Weitere Informationen:
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Tel.: +49 (201) 1803-1
E-Mail: hdt@hdt-essen.de

oder online unter www.hdt.de bzw. www.hdt-cc.de

Unternehmenskommunikation:

Michael Graef
E-Mail: m.graef@hdt.de
Tel.: +49 (0) 201 1803-366

Für regelmäßige News, Stories und Updates zum HDT besuchen Sie unser HDT-Journal oder folgen Sie uns bei Facebook oder Twitter:

https://www.hdt.de/hdt-journal/
https://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell/
https://twitter.com/HDT_Aktuell

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Stefan Koop
Fachbereich Maschinenbau – Produktion – Transport – Umweltschutz
Telefon: +49 (201) 1803-388
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: s.koop@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel