Mitgliederentwicklung GEFMA zeigt sich stabil

.
GEFMA, Deutscher Verband für Facility Management e.V. hat seine Mitgliederstruktur analysiert: Im August 2020 zählt GEFMA mit Studierenden und Young Professionals genau 1.066 Mitglieder.

Von 956 ordentlichen und korrespondierenden Mitgliedern aus dem öffentlichen Bereich sind 44 % Anbieter von Services (Auftragnehmer) und 56 % Nutzer (Auftraggeber). Bei den Anbietern sind die Service-Provider stärkste Gruppe, gefolgt von Beratern und Bildungseinrichtungen. Die Nutzer werden angeführt von öffentlichen Einrichtungen wie Kommunen oder Liegenschaftsbetrieben. Corporates und KMU aus Industrie, Banken, Krankenhäusern, Forschungseinrichtungen, Infrastruktur und Handel zeigen die Vielschichtigkeit des GEFMA.

Für Martin Schenk, Vorsitzender des GEFMA, ist entscheidend, dass Standards und Richtlinien des Verbandes zu Betreiberverantwortung, Beschaffung und Ausbildung oder auch zu Schnittstellenthemen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung im fachlichen Austausch vorangetrieben werden. „Kontrovers diskutiert, aber letztlich im Konsens von Auftraggebern, Auftragnehmern und Beratern verabschiedet, ist diese Abstimmung mit allen beteiligten Fachkreisen entscheidend für die Qualität von Produkten und Leistungen des GEFMA“, so Schenk.


Über den GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.

GEFMA vertritt eine Branche mit 134,28 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung und etwa 4,7 Millionen Erwerbstätigen. Der Verband ist mit mehr als 1.000 Mitgliedsunternehmen das größte Netzwerk im deutschen Facility Management. GEFMA zeichnet sich durch solide Facharbeit aus: GEFMA-Richtlinien und Zertifizierungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, CAFM-Software und Bildung sind anerkannte Qualitätsstandards im FM. Nachhaltigkeit & Energie, Digitalisierung, Qualifizierung sowie Bewirtschaftungskonzepte mit Betreiberverantwortung sind die prägenden Themen des Verbandes. GEFMA setzt sich für ein partnerschaftliches, faires und verantwortungsvolles Miteinander aller Marktteilnehmer ein. Die GEFMA-Initiative ‚Die Möglichmacher Facility Management‘ positioniert die Branche als Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. Mehr Informationen unter www.gefma.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Telefon: +49 (228) 850276-0
Telefax: +49 (228) 850276-22
http://www.gefma.de

Ansprechpartner:
Philipp Schiwek
MarCom/PR Manager
Telefon: +49 (228) 850276-26
Fax: +49 (228) 850276-22
E-Mail: philipp.schiwek@gefma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel