Wanderung auf den Spuren der Wasserbaukunst – Sonderführung am Sonntag

In einer Sonderführung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg kann man am Sonntag, den 13. September eine besondere Facette der Geschichte des Klosters entdecken: Bei der Führung „Auf den Spuren zisterziensischer Wasserbaukunst“ um 14.30 Uhr lernen die Gäste die meisterhafte Wasserwirtschaft der Mönche kennen. Wegen der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 06221 65888 15 unbedingt erforderlich.

Wnderung in der klosterlandschaft

Wasser spielte in der klösterlichen Wirtschaft eine Hauptrolle. Es trieb die Mühlen an, diente der Bewässerung und versorgte die wichtige Fischzucht der Zisterzienser. Dafür schufen die Maulbronner Mönche ein System aus rund 20 Stauseen, Weihern und Gräben. Vieles davon ist erhalten und Teil des UNESCO-Welterbes Kloster Maulbronn. Dem Weg des Wassers folgt diese Wanderung am 13. September um 14.30 Uhr in die Klosterlandschaft.


Service

SONDERFÜHRUNG
Auf den Spuren zisterziensischer Wasserbaukunst. Wanderung in der Klosterlandschaft

Referent: Dr. Folke Damminger

Dauer: 3 Stunden

Preis
15,00 € Erwachsene / 7,50 € Ermäßigte

Hinweise
Maximal 30 Personen
Leichte bis mittelschwere Wanderung (ca. 5 km)

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Infozentrum / Klosterkasse

ANMELDUNG
Service Center
Schlosshof 1
D-69117 Heidelberg
Tel. +49 (0) 6221 65888-15
Fax +49 (0) 6221 65888-18
E-Mail: service@schloss-heidelberg.com

Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn
www.kloster-maulbronn.de 
www.schloesser-und-gaerten.de

Über Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

KOMMEN. STAUNEN. GENIESSEN. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg öffnen, be-wahren, vermitteln und vermarkten 62 historische Monumente im deutschen Südwesten. 2019 besuchten rund 4 Mio. Menschen diese Originalschauplätze mit Kulturschätzen von höchstem Rang: darunter Schloss Heidelberg, Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss und Schlossgarten Weikers-heim, Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, Kloster und Schloss Salem sowie die Festungsruine Hohentwiel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Schlossraum 22 a
76646 Bruchsal
Telefon: +49 (7251) 74-2770
Telefax: null
http://www.schloss-bruchsal.de/

Ansprechpartner:
Frank-Thomas Lang
Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Telefon: +49 (711) 66601-38
E-Mail: f.t.lang@staatsanzeiger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel