Wenn das Händchen zum Mund geht

Die Natur hat´s doch ein wenig schwieriger gemacht als angenommen. Das richtige Stillen will gelernt sein. Das jedenfalls hat das Team um Stationsleiterin Judith Ihnen über die Jahre festgestellt. Die ausgebildete Still- und Laktationsberaterin bietet daher im Wechsel mit ihrer Kollegin Martina Königs an der Mutter-Kind-Klinik des Eli regelmäßig einen Stillkurs an: „Der Bedarf ist groß. Die Schwangeren kommen mit einer Menge Fragen.“

In dem anderthalbstündigen Kurs geht es unter anderem um die „Bedeutung des Stillens und um einen guten Stillstart, erklärt die Kinderkrankenschwester, die mit einer Unterbrechung bereits seit 35 Jahren am Eli arbeitet. Mütter würden außerdem erfahren und lernen, die Stillzeichen ihrer Kinder zu deuten. Judith Ihnen meint damit: „Wenn die Kleinen ihre Händchen zum Mund führen, oder wenn sie zu schmatzen beginnen.“

Mütter und Kind müssten sich nach der Geburt erst einmal „kennenlernen. So lässt sich die richtige Stillposition finden, die vor allem der Mutter nicht wehtun soll.“ Es gehe in dem Kurs um Bindung, und darum, dass Fragen geklärt werden wie: `Wie häufig stille ich in den ersten Tagen? Wie halte ich meine Baby im Arm? Wie erkenne ich, dass mein Baby satt ist?´. Judith Ihnen empfiehlt, dass sich die Schwangeren schon früh Gedanken für die Zeit nach der Geburt machen.


Der Stillkurs am Eli sei auch offen für Mütter, die nicht stillen, sondern mit der Flasche füttern wollen, betont Schwester Judith ausdrücklich: „Denn auch dabei gibt es Einiges zu beachten, z.B. die Menge, die gefüttert werden soll, bzw. kann.“ Es kämen nicht nur Schwangere, die im Eli entbinden wollen, „sondern gerne auch externe, die von unserem Kursangebot der Elternschule gehört haben.“

Der Stillkurs an den Städtischen Kliniken, Hubertusstraße 100, 41239 MG, findet jeden 4. Dienstag im Monat statt, jeweils von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Pro Teilnehmer wird eine Gebühr von 10 Euro erhoben. Anmelden kann man sich unter der Telefonnummer 02166-394-2240, oder über die Elternschule des Eli: elternschule@sk-mg.de. Weitere Infos auch unter www.sk-mg.de. Dort findet sich auch eine online „Kreißsaalführung“. Wer sich die Mutter-Kind-Klinik anschauen möchte, dem sei die Street View Ansicht (360 Grad Ansicht) empfohlen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH
Hubertusstr. 100
41239 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2166) 394-0
Telefax: +49 (2166) 394-2701
http://www.sk-mg.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel