CAN FD-Boards um Variante im M.2-Formfaktor erweitert

esd electronics hat die 402er-CAN-Serie um Boards im M.2-Formfaktor ergänzt. Das kompakte Format mit den Maßen 22 mm x 60/80 mm x 4,4 mm (B x L x H) ermöglicht es, Mainboards und Single-Board-Computer mit M.2-Slot einfach um zwei CAN FD-Schnittstellen gemäß ISO 11898-2 zu erweitern. Dadurch kann für diese Anwendung auf externe Schnittstellen wie USB verzichtet werden.

Die neue Erweiterungskarte CAN-M.2/402-2-FD hat zwei galvanisch getrennte CAN FD-Schnittstellen. Durch die vollständige Abwärtskompatibilität zu CAN, kann es auch problemlos in klassischen CAN-Anwendungen eingesetzt werden. Jede CAN-Schnittstelle lässt sich unabhängig voneinander durch optionale Adapter mit DSUB9-Stecker nach außen führen. Sie verfügen über einen On-board-Abschlusswiderstand, der sich über einen Jumper zuschalten lässt. Weitere Varianten für den externen Anschluss sind auf Anfrage erhältlich.

Das Board basiert auf dem ISO 16845:2004 zertifizierten esd Advanced CAN Core (esdACC). Er unterstützt den direkten Speicherzugriff (DMA), auch Bus Mastering genannt, und kann Daten selbstständig in den Arbeitsspeicher der Host-CPU übertragen. Dadurch werden die CPU-Load und die Gesamtlatenz des Systems erheblich reduziert. Ein weiteres Feature des esdACC ist die Verwendung von MSI (Message Singnaled Interrupts), welches die esd CAN-Boards auch in Hypervisor-Umgebungen einsetzbar macht. Dank der hohen Performance ist das Board ausgezeichnet für Echtzeitbetriebssysteme geeignet. Die Treiberunterstützung bietet esd electronics für viele Systeme nativ an. Zusätzlich unterstützt die CAN-M2/402-2-FD, wie alle anderen Boards der 402er-Serie, einen hochauflösenden 64-Bit Zeitstempel.


Software-Treiber für Windows und Linux werden kostenfrei mitgeliefert. Sie bieten die bewährte NTCAN-API und ermöglichen so den Einsatz plattformunabhängiger Programme. Das ebenfalls kostenfrei verfügbare „CAN-SDK“ beinhaltet zahlreiche Debugging- und Analyse-Tools und ist kompatibel mit allen esd CAN-Boards.

#CAN FD, #CAN, #DMA, #esdACC, #M.2, #NUC, #ITX, #UCFF, #SBC #RTOS

https://esd.eu/de/products/can-m2402-2-fd

Über die esd electronics gmbh

Die esd electronics gmbh ist ein international agierendes, mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Hannover. Es entwickelt und fertigt Hard- und Software für die industrielle Automatisierungstechnik mit dem Schwerpunkt auf kundenspezifischen Lösungen. Diese umfassen Flachbaugruppen und Systeme auf der Basis von PowerPC sowie ARM- und Intel-Prozessoren. Des Weiteren hat es sich auf Komponenten zur Einbindung von Feldbussystemen wie CAN (CANopen, CAN FD) PROFIBUS, PROFINET, EtherCAT und Wireless spezialisiert. Ergänzend dazu entwickelt esd electronics Komponenten für Steckkartensysteme wie AMC, CompactPCI, PMC, PCI, PCIe, VMEbus und XMC sowie USB-Schnittstellen. Für die Mehrzahl der Automatisierungslösungen bietet es verschiedene Standard- und Echtzeitbetriebssysteme an, u. A. VxWorks, QNX, RTX, OS-9, Linux und Windows. Mit einem Team von hochqualifizierten Ingenieuren entwickelt esd electronics individuelle Automatisierungslösungen entsprechend den speziellen Kundenanforderungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

esd electronics gmbh
Vahrenwalder Str. 207
30165 Hannover
Telefon: +49 (511) 37298-0
Telefax: +49 (511) 37298-68
http://esd.eu/de

Ansprechpartner:
Renate Klebe-Klingemann
Telefon: +49 (511) 37298-0
Fax: +49 (511) 37298-68
E-Mail: renate.klebe-klingemann@esd.eu
Hans-Erich Kürsten
E-Mail: sales@esd.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel