Heiltees für jedes Alter

Der aktualisierte und erweiterte Ratgeber führt in die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin und der europäischen Pflanzenheilkunde ein. Mit Heiltees aus beiden Kulturen lassen sich akute und chronische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, Erwachsenen und Menschen 50+ behandeln.

Die dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage des Ratgebers „Heiltees für Körper, Geist und Seele“ der beiden Naturheilkunde-Experten Prof. Li Wu und Jürgen Klitzner stellt über 300 wirksame Rezepturen aus den traditionellen Heilkulturen Chinas und Europas vor. Die östlichen und westlichen Heilpflanzen können sich dabei sogar gegenseitig unterstützen und verstärken. Sachgemäß angewendet, potenzieren sich die Wirkungen der Pflanzen und wirken noch spezifischer auf die jeweiligen Beschwerden.


Im Buch der beiden Gesundheitsexperten finden sich europäische und chinesische Teerezepturen sowie „Euro-Asia-Tees“ mit Zutaten aus beiden Heiltraditionen; die Mischungen sind jeweils häufigen Krankheitsbildern mit ihren Symptomen und Ursachen aus den unterschiedlichen Lebensphasen zugeordnet. Sollten die Beschwerden nach einer Woche der Heilteeanwendung nicht abklingen, ist es ratsam, den Tee zunächst abzusetzen und nach einer weiteren Woche wieder neu zu beginnen. Verzögernd einsetzende, subjektiv zunächst nur schwer wahrnehmbare Heilwirkungen sind durchaus denkbar, wobei objektive Heilwirkungen trotzdem vorhanden sein werden – dies aufgrund des wunderbaren Synergieprinzips zweier traditioneller Heilkulturen.

Traditionelle Chinesische und Europäische Medizin

Die Kräuterheilkunde ist eine wichtige Methode in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wonach der Mensch nur als ein Teil im Gesamtgefüge der Natur und des Kosmos gesehen wird. Krankheit bedeutet in der TCM immer das Vorhandensein eines Ungleichgewichts von Yin und Yang und die Störung des Flusses der Lebensenergie Qi. Um die Harmonie wiederherzustellen, spielt die Kräuterheilkunde eine entscheidende Rolle bei der individuellen Behandlung, die sich hervorragend mit alternativen und schulmedizinischen Methoden kombinieren lässt.

Auch die Geschichte der westlichen Medizin ist eine Geschichte der Heilkräuter, die ihre Blüte in den Klöstern vom Früh- bis zum Hochmittelalter erlebte. In der folgenden Zeit begann sich das Ringen zwischen der alternativen und der wissenschaftlichen Medizin schon abzuzeichnen, auch wenn die Kräuterheilkunde weiterhin fester Bestandteil der Arzneikunde blieb.

Heute kann man fast von einem Boom der alternativen Heilmethoden sprechen. Viele Patienten vertrauen auf die pflanzlichen Heilmethoden und sehen in ihnen eine schonende, natürliche Behandlungsmethode. Ohne die ungeheuren Leistungen der Schulmedizin infrage zu stellen, schätzen die Menschen heute vor allem, dass bei sachgemäßer Anwendung eine Heilung auf sanftem Wege möglich ist und keine starken Nebenwirkungen auftreten.

Beschwerden von der Kindheit bis ins Alter

Die im Ratgeber vorgestellten Rezepturen beinhalten pflanzliche Wirkstoffe, die verschiedenste Beschwerden bei Erwachsenen und Kindern zu lindern vermögen. Neu hinzugekommen sind die Kapitel über typische Symptome bei Jugendlichen und bei älteren Menschen. Von Appetitlosigkeit über hormonelles Ungleichgewicht bis hin zu Gedächtnisproblemen und Schlafstörungen reicht das Spektrum der Anwendungsgebiete, für die sich die Pflanzenwirkstoffe aus beiden Heilkulturen einsetzen lassen.

Insbesondere Kinder sind empfänglich für pflanzliche Heilstoffe, weil in ihrem Körper noch nicht alle Belastungen und Einwirkungen abgespeichert sind, die die Erwachsenen oft blockieren. Sie reagieren besser und schneller, aber auch sensibler. Beachtet man diese Aspekte, können die natürlichen Abwehr- und Selbstheilungskräfte mobilisiert und das Immunsystem auf Dauer gestärkt werden. Bei Jugendlichen stehen die körperlichen und seelischen Beschwerden in einer besonders starken Wechselbeziehung. Die Mobilisierung der körpereigenen Kräfte hilft dabei, Ordnung in das pubertäre Chaos zu bringen und diese manchmal schwere Zeit für die heranwachsenden Menschen zu erleichtern.

Jeder Lebensabschnitt hat seine eigenen Gesetzmäßigkeiten. Auf Wachstum folgt Reifung, Ernte und schließlich ein allmählicher Rückzug der Kräfte. Umso wichtiger ist es, den Veränderungen mit Gelassenheit zu begegnen und das innere Gleichgewicht zu bewahren.

Prof. TCM Univ. Yunnan Li Wu und Apotheker Jürgen Klitzner
Heiltees für Körper, Geist und Seele
Über 300 wirksame Rezepturen aus den traditionellen Heilkulturen Chinas und Europas
Mankau Verlag, 3. akt. und erw. Auflage 2020
Klappenbroschur, 16 x 22 cm, durchgehend farbig, 239 S.
ISBN 978-3-86374-089-4
20,00 Euro (D) / 20,60 Euro (A)

Link-Empfehlungen:
Mehr zum Buch „Heiltees für Körper, Geist und Seele“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr zum Autor Prof. TCM Univ. Yunnan Li Wu
Mehr zum Autor Jürgen Klitzner
Zum Leserforum mit Li Wu
 
https://youtu.be/ohaQma1wGBE

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mankau Verlag GmbH
Reschstraße 2
82418 Murnau a. Staffelsee
Telefon: +49 (8841) 627769-0
Telefax: +49 (8841) 627769-6
http://www.mankau-verlag.de

Ansprechpartner:
Raphael Mankau
GF
Telefon: +49 (8841) 627769-0
Fax: +49 (8841) 627769-6
E-Mail: kontakt@mankau-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel